Ein guter Tag zum Blaumachen

Auch ich, mach mal nix. Wenn ich aufwache und die Nebeldecke bis zum Boden reicht, bleib ich schon mal bis acht liegen. Meistens am Wochenende, weil genau da, die Freizeitsportler und Ausflügler samt Kinder, unsere Almen überfluten. Den Faulenzer Tag zelebrieren weil danach, kann ich wieder richtig loslegen. Einen Tag Bewegung, den andern ausruhen, funktioniert bei einigen beim Essen ja auch 😉

Was wirklich tun den ganzen Tag?

Nach dem ausgiebigen Frühstück, mir eine kleine Ewigkeit im Bad gönnen. Ins „Wache g´Gwand“ schlüpfen, ist oberösterreichisch und heisst: Hausanzug. Schau mir eventuell einen Schmachtfetzen an und stöber zwischendrin im Internet über Glück. Wenn´s Draussen richtig kalt ist, werf ich meine Kuscheldecke für fünf Minuten in den Trockner. Angenehm warm kommt sie dann raus und erinnert mich an meine Kindheit. Wenn wir vom Schlittenfahren Nachhause gekommen sind, hat Mamma die warmen Decken vom Kachelofen genommen und uns darin eingewickelt.

Sammelsurium

In Ruhephasen holt sich der Körper Kraft

Um wieder mit mehr Energie zu starten, so sollte es bei allem sein. Menschen die sich jeden Tag bis zur Erschöpfung kasteien, tun sich nix Gutes. Für viele ist ein zu VIEL eh meist Ablenkung vom Wesentlichen. Es funktioniert eine Zeitlang, bis der Körper oder Geist „W.O“ gibt. Beim Sport mit Verletzungen an Bänder oder Sehnen und im Alltag zu den altbekannten: Haushalts und Heimwerker-Unfällen.

Goldene Aramturen

Warum das „heisse Eisen“ nicht anpacken?

Angst vorm Ergebnis? Ich gehör zum Typ „Fackelmann“ – ich fackel nicht lang! Stelle die Rute ins Fenster um Konsequenzen anzukündigen. Sage NEIN um Platz für NIX zu haben. Darum kann ich jedem Stressgeplagten empfehlen, nicht warten bis zum Zusammenbruch, sondern:
Ab und zu einen Wu-Wei Tag machen 🙂
Wu-wei = chinesisch Nichtstun – für den beneidenswerten Zustand ohne innere Anstrengung und Überwindung später zu tun, was zu tun ist.
(Gefunden in der Psychologie heute, 14.10.2016 über 216 Wörter für mehr Glück)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.