Eine Siegerpose für die Hausfrau

Fetzen in die Hand und alles wegwacheln. Diese Einstellung, hätte ich gebraucht, bei all dem Stress mit meinem Mann und seinem Anhang. Heute verlasse ich das Haus nie, ohne diese Position vorm Spiegel einzunehmen: „pack mas!“ Sollte mir das Spiegelbild nicht gefallen, zieh ich mich um, ist doch: „Die Kleidung, der Spiegel deiner Seele“. So werden positive Hormone ausgeschüttet und bevor ich den Schlüssel von Außen umdrehe, Hände zum Himmel und ein fröhliches Gesicht 🙂 Es schadet auch nicht, beim Sitzen eine gerade Haltung einzunehmen: Also Kopf hoch!
Aufs Handy starren, ganz schlecht, das ist die Verliererpose:
Gebückt, gekrümmt und geschlagen wie ein Hund.

Körperhaltung sagt mehr, als so mancher denkt

Wie wirkt sich deine Unsicherheit aus? Ein „Grummeln“ in der Magengrube? Nervosität, die deine Gesichtszüge entgleisen lässt? Die Unterhaltung in ein stockendes Gespräch verwandelt und den Gang zögerlich macht? Die Kraft der Gedanken sollte man niemals unterschätzen, denn sie bleiben auch deinem Gegenüber nicht verborgen. Dies bestätigt Samy Molcho, Meister der Körpersprache und bestgebuchter Vortragender in Unternehmen.
Thorsten Havener, deutscher Illusionist und Gedankenleser praktiziert ständig vor seinen Auftritten:
Lieblingsmusik hören, Hände in die Höhe reißen, wie ein Fußballer beim Elfer und dann auf die Bühne. Sich Zeit nehmen, für die Siegerpose!“

Und keine Angst vor Lampenfieber oder Fehler

Dank Tepperwein einfach: „Vom Wissen zum Handeln, vom Handeln zum Sein“ – oder guck dir Vera Birkenbihl an: Steine im Fluss!
Grundlage der Metapher ist eine Story, eine jener Wander-Geschichten, die man in verschiedenen Ländern findet, in denen es darum geht, dass jemand anscheinend über Wasser geht und sich am Ende herausstellt, es war nichts übernatürliches, sondern, er wusste lediglich, wo die, von Wasser bedeckten, Steine liegen.
Je vertrauter der Inhalt, desto mehr Steine befinden sich im Fluss, je neuer das Thema, desto stein-loser ist dieser Fluss (abschnitt) und desto gefährlicher kann es für uns sein.
Manche befinden sich in einem Fluss ohne Steine und müssen deshalb alles ablesen. Sich krampfhaft ans Rednerpult klammern oder ans Manuskript… so das die Doppel-Frage lautet:
Wieviel „Fluss“ (Themen, Wissensgebiete, mit denen Sie sich befassen) und wieviel „Steine“ (in welchen Teilen des Flusses) haben Sie bisher überhaupt erarbeitet?



Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: