Siegerpose für die Hausfrau?

Die hätte ich früher gebraucht, bei all dem Stress mit Mann, Schwiegermutter und Job. Heute verlasse ich das Haus nie ohne diese Position vorher im Spiegel einzunehmen: „pack mas!“ Und sollte mir das Spiegelbild nicht gefallen, zieh ich mich halt um: „Die Kleidung ist der Spiegel deiner Seele“.
Positive Hormone werden ausgeschüttet und bevor ich den Schlüssel von Aussen in die Haustür stecke, Hände zum Himmel und ein fröhliches Gesicht 🙂
Dies schadet heutzutage auch nicht, beim Sitzen eine gerade Haltung einzunehmen, ergo: Kopf hoch!
Aufs Handy starren, ganz schlecht, das ist die Verliererpose:
Gebückt, gekrümmt und geschlagen wie ein Hund.

Körperhaltung sagt mehr aus, als mancher denkt

Wie wirkt sich deine Unsicherheit aus? „Grummeln“ in der Magengrube, dass Nervosität erzeugt und die Mine entgleisen lässt? Das Gespräch in stockende Sätze verwandelt und den Gang zögerlich macht. Unterschätze die Kraft der Gedanken nicht, sie bleiben auch dem Gegenüber nicht verborgen. Bestätigt von Samy Molcho, Meister der Körpersprache und best gebuchter Vortragender in Unternehmen.
Thorsten Havener, deutscher Illusionist und Gedankenleser praktiziert jedes Mal kurz vor seinen Auftritten:
Hört seine Lieblingmusik, reißt die Hände in die Höh, wie ein Fussballer beim Elfer und geht dann auf die Bühe.
Nehmen sie sich Zeit für die Siegerpose!“

Keine Angts vor Lampenfieber und Fehler

Dank Tepperwein ists einfach:
„Vom Wissen zum Handeln, vom Handeln zum Sein“ – oder guck dir Vera Birkenbihl an: Steine im Fluss!
Grundlage der Metapher ist eine alberne Story, eine jener Wander-Geschichten, die man in verschiedenen Ländern findet, in denen es darum geht, daß jemand anscheinend über Wasser geht und sich am Ende herausstellt, es war nichts übernatürliches, sondern, er wußte lediglich, wo die (von etwas Wasser bedeckten) Steine liegen.
Je vertrauter uns der Inhalt ist, desto mehr Steine befinden sich schon im Fluß, je neuer das Thema, desto stein-loser ist dieser Fluß(abschnitt) und desto gefährlicher wird es für uns.
Aber manche befinden sich in einem Fluß ohne Steine, deshalb müssen sie alles ablesen und klammern sich krampfhaft an Rednerpult oder Manuskript… so daß die Doppel-Frage an Sie lautet:
Wieviel Fluß (Themen, Wissensgebiete, mit denen Sie sich befassen) und wieviel Steine (in welchen Teilen des Flusses) haben Sie bisher erarbeitet?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.