Das hätt i ma net docht

Was so alles passieren kann. Wichtige Dinge, erfährt man meist nur übers Reden und über Körpersprache. Körperhaltung sagt viel mehr über einen aus als man denkt. Hunde oder Pferdehalter wissen das. Chiahuahua´s, sind kleine Rabauken, trotz ihrer Größe, laufen sie mit stolz geschwellter Brust und Angriffslust auf Konfrontation. So groß kann der Gegner oder Gegenstand gar nicht sein, sie kennen keine Angst. Wie ist das bei Dir?

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist chihuahua-pixaby4.jpeg.
Hat schon was im Visier

Hörst Du auf die Signale?

Mit anfänglicher Nervosität, zeigt dir der Körper was nicht passt. Mit „Zwick und Zwack“ in der Magengrube, lässt er deine Mine entgleisen. Die Sprachgewandheit verwandelt sich in stockende Sätze und der Gang wirkt eher zögerlich. Dabei sollte man die Kraft der Gedanken nicht unterschätzen, gute Gedanken erkennt auch dein Gegenüber! Samy Molcho, Meister der Körpersprache, best gebuchter Vortragende in Unternehmen. Auch Thorsten Havener, deutscher Illusionist und Gedankenleser sagt: „Nehmen sie sich Zeit für die Siegerpose!“ Kurz vor seinen Auftritten hört er seine Lieblingmusik, reißt seine Hände in die Höh, wie der Libero beim Elfer und geht auf die Bühe.

Jo, ich schaffe das!

Siegerpose für die Hausfrau?

Warum nicht? Nicht ein einziges mal, geh ich aus dem Haus ohne vorher, diese im Spiegel einzunehmen: Yes, gemmas an 🙂 dann werden auch die richtigen Hormone ausgeschüttet. Wenn dir das Spiegelbild nicht gefällt, zieh dich doch einfach wieder um. Beim Sitzen aufs Handy starren, auch ganz ganz schlecht, dass ist eine Verliererpose: Gebückt, gekrümmt und geschlagen wie ein Hund. Also, bevor Du den Schlüssel von Aussen in die Haustür steckst, Hände zum Himmel und ein fröhliches Gesicht machen.

So gehts mir gut

Zeitdruck und Angst vor Fehler

Klassiker, die einem das Leben schwer machen können. Genügend Zeit einplanen und ausreichendes Wissen über den Job, den man macht. Sollte mal was schieflaufen, akzeptieren, eventuell entschuldigen und in Zukunft besser machen. Richtige Angst oder „nur“ Lampenfieber kommen durch Erfahrungen. Ob gut oder schlecht, erfährt man nur durch TUN.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.