Soll ich, oder soll ich nicht?

Kommt drauf an ob es grad nur ein Motivationsloch, oder doch eine tiefe Sinnkrise ist. Als ich mich in der Hälfte meines Lebens entschlossen habe, eine andere Richtung einzuschlagen, stellte ich mir eine einzige Frage: „Was wäre, wenn ich nur mehr ein Jahr zu leben hätte?“ Es war für mich die schwerste Entscheidung meines Lebens. Jeden Job hab ich mit Links geschmissen, weil ich wusste, dann mach ich halt was anderes, ich bin eben kein Feind der Arbeit, überleben zählt. Doch hier musste ich einen Weg finden, mein ganzes nächstes Leben neu einzurichten. Und dabei hilft dir nicht einfach ein Test wie: „Gute oder schlechte Entscheidung, teste dich“. Schwachsinn.

Handys mit Smilys gut und schlecht

Ich dachte an Krebs

Was wenn ich ihn schon habe? Und ich war noch nie wirklich richtig glücklich (ausser in den Jahren, als die Kinder noch klein waren). Ich wollte nix mehr dem Zufall überlassen, ich wollte Schicksal spielen. Ich bin nämlich der Maschinist von meinem Leben! Und daher es gab es für mich nur eine Antwort, und eine einzige Entscheidung. Scheidung. Von den vielen Kommentaren einmal abzusehen, ist es, oder fühlt es sich an, als ob man auswandert. Alles muss man hinter sich lassen, wenn Schmutzwäsche gewaschen wird, gibt es nicht mal Rücksicht auf die Kinder. Und Freunde, ja Freunde sind ein eigenes Kapitel. Wie viele Freunde sind Beziehungsfreunde, und wie viele sind „Eigene“. Das stellt sich dann klar heraus.

Gespaltenes Herz

Mittlerweile ist es schon sieben Jahre her

Wenn ich auf die zurück schau, dann sind es Jahre, ohne Streit, ohne Rechtfertigung und ohne Luxus gewesen. Aber es waren Jahre, in denen ich nach „Hause“ gekommen bin. Und wer weiß,  wie gut das tut, keine Sehnsucht mehr im Herzen zu spüren, endlich daheim zu sein, und nur mehr die Tür ins Schloss fallen zu lassen, und einfach ausatmen zu können.
Schauen wir doch, das wir die Entscheidungen anderer nicht bewerten und verurteilen. Bleiben wir bei dem was sie sind, und was sie waren. Nämlich immer noch die selben.

 

 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s