Am Arsch vorbei, geht auch ein Weg

Viele Wege führen nach Rom aber einer auch am Arsch vorbei! Ein herrliches Buch von Alexandra Reinwarth, dass erkennen lässt, was wichtig ist. Das Wort „Frust“ bedeutet „vergeblich“, oft unnötig auf etwas warten und dann enttäuscht sein, weil es doch nicht eintritt. Mit pausenloser schlechter Laune kommt man aber auch keinen Schritt weiter. Manchmal „Aussitzen“ und abwarten, ob sich nicht alles von selber richtet? In dieser Zeitspanne gibt man eher negativen Energien, wie Aggression oder Depression Raum. Die lassen weder positive Gedanken noch Handlungen zu. „Jeder sollte an das Gute glauben und manchmal auch: „Das es reicht!“

Der Erste, ist der Schwerste

Nah am Abgrund und ohne Stütze, ist es nicht einfach. Da spielt es keine Rolle ob privat oder nicht. Doch bei jedem weiteren, neuen Schritt stellt sich Erleichterung ein. Eine Leichtigkeit die vieles zum „Spaziergang“ werden lässt. Wenn man mal weiß was man will und wohin es gehen soll, ergibt sich die Richtung von selbst. Veränderungen beginnen im Kopf, weil die Gedanken, der Anfang deiner Taten sind. Wenn „hier“ klar Schiff ist, kann s losgehen.

Lernen von denen, die es besser gemacht haben…

Aus negativen Erfahrungen „lernen“ und Ausreden nicht mehr gelten lassen. Darum: „Am Arsch vorbei, geht auch ein Weg„. So wie man sich beim Wandern „vergehen“ kann, so passierts auch bei Entscheidungen. Um sich neu orientieren zu können, muss man die Karte wieder „einnorden“. Schaun wo man steht und den Weg wieder finden. „Schrittweise“ dem Ziel näher kommen und Rückschläge mit einer Handbewegung aushebeln. Sich wie Kevin Kostner sagen:
„Für mich muss ein Film nicht unbedingt ein Happy-End haben. Er muss nur eine Ende haben, das man versteht“

Photo by Josh Hild on Pexels.com

Auch mal was wagen und nicht immer so „verkopft“ sein.
Mein Buchtipp: UNF*CK yourself! Raus aus dem Kopf und rein ins Leben! Gary Bishop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.