„Ich bin nicht auf die Welt gekommen“-

um unauffällig zu bleiben“. Da würde sich Frau Gertrude fühlen wie eine Ameise im Haufen, eine Henne im Stall oder ein Fisch im Schwarm. Es würde niemanden auffallen, wenn sie nicht mehr da wär. Ihre Lebensphilosophie: Keine Aufmerksamkeit erhaschen wie die Stars am roten Teppich, sondern Leute in Bewegung bringen die Träume haben. Ihnen nur Mut zum Anpacken fehlt, weil sie Angst vor Blamage, Spott oder „Liebesentzug“ haben. Denen gibt sie zu bedenken: Was wiegt das alles, gegen das Gefühl, seinen Traum zu leben.

Viele Talente leben in uns

Projekte beginnen, daran arbeiten und tüfteln, Tage, Wochen oder Monate. Dafür „brennen“ und mit einem Leuchten in den Augen darüber sprechen. Mut dazu und keine Angst vor Fehler oder einem Scheitern.
Falls es nicht klappt, haben wir Plan B oder C, im schlimmsten Fall: Einen Fallschirm. Viele Ideen wurden schon als Hirngespinste abgetan, doch genauso viele wurden ein Erfolg. Bei einigen zwar leider erst nach dem Ableben.

Hier werden noch viele Ideen geboren

Träume die wir in Bewegung setzen wollen, ob Kunstwerk, Weltreise, Selbständigkeit oder ein Studium beginnen.
Nur weil sich andere dafür nicht begeistern können, bedeutet das noch lange nicht, dass man seine Träume aufgeben soll. Worauf warten wir, anfangen und den Kurs buchen oder zum Studium einschreiben lassen!
Wir sollten uns zusammentun, gemeinsam Workshops oder Seminare besuchen. Egal ob handwerklich, künstlerisch oder zur reinen „Selbstfindung“, den Stein zum „Anstoß“ und nötigen Mut zu tun, holst du dir hier.
Raus aus dem Alltag und alles halb so schlimm, dafür das Gute, doppelt so gut finden.

Jetzt entscheiden!

Nichts mehr auf die lange Bank schieben und warten, dass der Würfel die passende Zahl oder das Orakel die richtige Voraussage bringt.
Heute anfangen und du wirst sehen, auch für dich wird der Spruch danach gelten: „Besser ist man hat, als man hätte“

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: