Wenn´s nicht mehr weiter geht

Wie oft folgt man „Dingen“, die von heute auf morgen sinnlos erscheinen: Sackgasse! Das Ziel aus den Augen verloren? Aufhören, einen anderen Weg gehen? Wozu? Als Wanderführerin, Unterhalterin, Vermittlerin und Vortragende mit Motivationsfaktor, hab ichs nicht so mit Blumen. Reden, sehen, hören, riechen, fühlen, findet bei mir statt. Gehen und aufzeigen, wie oft wir im Leben, die selbe Abzweigung immer und immer wieder nehmen, obwohl wir nie dort ankommen, wo wir eigentlich hin wollen.

Schon genug gesehen?

Zurück an den Start?

Ich habe ein Ziel, dass immer wieder ein anderes wird. Keine Ausdauer? NEIN! Wenn sich das Umfeld ändert ist es ratsam, die nächste Handlung anzupassen. Die Summe vieler kleiner „Babyschritte“ – lassen mich das erreichen, was ich mir vorgenommen habe. Wenn man weiß, wohin man will, findet sich der Weg meist wie von selbst. Motivations- Löcher nutze ich dazu: An NICHTS zu denken.
Motto: „gemma mal, daunn segn ma scho“ und plötzlich „seh“ ich wieder. Freue mich und hab wieder Elan.

Ahh, jetzt weiß ich´s

Hürden im Leben nehmen

Die unüberwindbar scheinen und man nicht weiß, wie, wann und wo man es anpacken soll. Oft fehlt nur ein kleiner Input, eine andere Sichtweise, um im Nachhinein zu sehen, es kommt auf die Betrachtung oder Begleitung an 😉 Darum, einmal nur geradeaus schauen und gehen. Das Gewinde im Nacken dazu nützen, nach Links und Rechts zu blicken, nicht zurück.
Ich bin kein Vogelkundler, kein Fährtensucher, ich bin die, die aufzeigen kann, dass es viele Wege gibt: Denn auch Wege, die in die Irre führen, sind nicht umsonst 😉
Also, wer seine „Orientierung“ verloren hat, kann mit mir, Routen kennenlernen, die ohne Stock und Stein zu begehen sind.

Dort ist nicht das Ende

Bitte weitergehen

Hier gibts mehr zu sehen! Auch mit kleinen Schritten kommt man vorwärts. Zu viele Kompromisse führen dazu, zu viele „Kröten“ zu schlucken. Wann ist genug, genug? Perfektion macht einsam, doch alles „hinnehmen“ macht kaputt. Wie gehts denn weiter?
„Man sollte wissen wo man hin will, um zu erkennen, wo man nicht mehr hin will“
Schau vorbei bei: Gehen und gehen lassen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.