Energie fürs Leben

Shaolin-Mönchen gelingt es innerhalb von sieben Atemzügen zu einem Entschluss zu kommen. Erstens: Bewusst entscheiden – Vorausschauend handeln, Konsequenzen bedenken und in Kauf nehmen. Zweitens: Beeinflussung ignorieren und aufs Bauchgefühl hören, nicht manipulieren lassen. Drittens: Scheitern lernen. Die Welt geht nicht unter falls das Vorhaben nicht gelingt oder es nicht so kommt, wie man es sich vorgestellt hat.

SUP am Attersee

Viertens: Intuition nützen

Im Leben ist eine kurze Überlegung oft auch eine Richtungsänderung. Ist es dann Schicksal oder Zufall, falls es der Glücksgriff ist? Fünftens: Schau niemals zurück! Den Lebensweg, den man eingeschlagen kann man überdenken und wenn nötig, den Fokus in eine neue Richtung lenken. Fünftens: Achte auf deine Durchsetzungskraft! Steh zu deinen Entscheidungen und Handlungen! Hast du nur um des Friedens willen nachgegeben oder war es doch nur Bequemlichkeit?

Reich an Stärke

Siebtens: Lebe die Veränderung! Es war doch das Ziel oder?

Man kann jederzeit die Richtung wechseln: „Soll ich oder soll ich nicht?“ Diese Frage stellt sich täglich. Sich entscheiden können ist eine persönliche Stärke, selbstbewusstes Handeln. Nicht beirren lassen, wenn man sich doch sicher ist. Veränderung der Lebenslage, wenn man in der bestehenden Situation unzufrieden oder unglücklich ist. Ich wünsche jedem schon bei der Wahl einer „Eissorte“, wenigstens sicher zu sein.
Was ist falsch daran, etwas probiert zu haben um zu erkennen, dass man es doch nicht mag 😉

na, net guat

Erfahrungen sind lebenswert

und Möglichkeiten die das Leben bietet. Weiß Gott, ich habe meine Fehlentscheidungen nie geliebt, aber akzeptiert! Ich wünsche mir trotzdem, noch viele Alternativen durchleben zu können, auch wenn ich nicht immer gleich die Richtige erwische. Vergessen sollte man nämlich nie: Wenn man nicht selber entscheidet, wird über einen entschieden.
Die „Sieben Meilen Wanderung“ zum Anlass nehmen, sieben Punkte, wie im Shaolin-Prinzip „abgehen“ um wieder Energie in den Alltag und ins Leben zu bringen.
„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das was wir nicht tun“
Moliere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.