Veränderung gefällig?

Wieso immer ich? Viele unter uns, beten diesen kleinen Satz hundertmal im Jahr herunter. Wenn uns die Familie braucht oder der Chef wieder Mehrarbeit erwartet. Wenn der Partner wieder alles für Selbstverständlich hält. Fühlst Du dich gerade überarbeitet und nicht Wertgeschätzt? Wenn man immer meint, dass man derjenige ist, der für alles mehr machen muss als andere, sollte jetzt mal kurz aufpassen.
Zuckerl am Steg

Willst Du nur Streit vermeiden?

Ja nicht anecken? Damit keiner böse auf dich ist. Also Leistung für Anerkennung, und Schweigen zur Wertschätzung. Unsere Streitkultur ist leider so schwach, das wir persönliche Verletzungen, als Verteidigung gebrauchen. Du hast, Du bist, Sie sind? Sich nicht trauen NEIN zu sagen? Als Wackeldackel kommt man aber heutzutage nicht weit, ausser in den eigenen Abgrund. Was soll man denn tun? Erst mal wissen, was man überhaupt will oder nicht will. Buddhisten glauben daran, das Veränderung nur dann stattfinden kann, wenn wir tief in uns gehen. Wenn wir genau wissen was wir möchten und wünschen. Nicht das was andere von uns erwarten und wir erfüllen wollen, um nur ja der „Gute“ zu sein. Ich alleine bin für mein Leben verantwortlich und das ist keine Generalprobe.
Puzzlestück in der Hand

Unzufriedenheit in Wünsche verwandeln

Wenn ich es dann weiß, mich aber nicht traue? Nicht auf seine Schwächen schauen, sondern auf das was man gut kann. Am besten erst mal nur zwei Dinge anpacken, nicht gleich das Ganze. Ich muss den Keller nicht an einem Tag aufräumen. Ich kann mir ja erst mal immer nur einen Teil vornehmen. Realistisch bleiben und den Aufwand am Anfang gering halten. Auch ein Beispiel, wenn ich wirklich ernsthaft mit dem Laufen anfangen will, dann bitte als Untrainierte oder Untrainierter erst mal um den Häuserblock. Denn erst wenn einem das Vorhaben gar nicht so schwierig und Zeitaufwendig erscheint wird man mehr wollen. Von fünf Minuten auf fünfzehn und von diesen auf fünfzig 🙂
Tanzen im Regen

Im Buddhismus heißt es auch: Der Sinn des Lebens ist Veränderung und Wachstum
In der Veränderung liegt auch der Sinn des Lebens – und im dazulernen

*Neuanfänge

51ci1dhfrtl-_sx319_bo1204203200_
Gib eine Beschriftung ein


Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s