Never Ending Story

Jährlich grüßt das Murmeltier: Mehr Bewegung, weniger essen, mehr sparen, weniger ärgern. Warum nur zum Jahreswechsel? Ist Silvester der Wille stärker bei geplanten Veränderungen? Die Statistik dazu: Ein Vorsatz zu diesem Datum, bringt gar nix. Zeit für Veränderung ist das ganze Jahr, darum am Altjahrestag den Satz vergessen: Ab Morgen, wird alles anders, sondern gleich TUN.
Oder wenigstens wie der Herbst machen, die Blätter peu á peu fallen lassen.

Wozu sich noch Zeit lassen?

Wieder ist der Dezember überraschend da und auch Weihnachten. Was soll man jetzt noch ändern, was man eigentlich zu Beginn des Jahres wollte? Manchmal fehlt mir nur die Strategie, daran haperts, nicht an der Schrittweise.
„I bin a nur ein Mensch“, jammerte der Rauchfangkeher als ihm Doping nachgewiesen wurde. Ehrliche und realistische Ziele sind geplant, doch, dass Leben funkt dazwischen. Mit einem Quantum Glück gelingt Veränderung, wenn man tut, was man gerne tut. Das kommende Jahr wird mich wieder nicht vor Kränkungen und Enttäuschungen bewahren können. Aber ich kann wählen, von wem ich mir das gefallen lasse. Diesmal werde ich es schaffen, Abschied zu nehmen von den Menschen, die nur Kränkungen und Ärger verursachen.

Auch ein Buch kann Veränderung bewirken

„Du schaffst was Du willst“ – von Wolfgang Fasching. Er hält sich an die „72 Stunden Regel„. Keine Woche, keine fünf Tage, um Vorhaben umzusetzen. Vieles, wenn nicht sogar alles kann gelingen, wenn man es „besser“ haben möchte. Genau am 1. Januar, am Neujahrstag, hab ichs getan, ich bin ausgezogen! Genug, war genug und wozu auf den nächsten Tropfen warten, wenn das Fass eh schon am überlaufen ist.
Wenn der Wille stark und der Mut groß genug geworden ist, weiß man, was man will. Dann gelingt Veränderung, immer und sofort.
Wunder gibt es immer wieder, aber man sollte nicht darauf warten, denn prompt und unerwartet, kommt nur der Tod.

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Ein Kommentar zu “Never Ending Story

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: