Marina, Marina, Marina

Jetzt is so weit – i hör grad Rocco Granata mit, Marina, Marina, Marina. Ja, das muss ich ausschreiben. Ich wollt eigentlich nur wissen, welcher Welthit an meinem Geburtstag auf Rang eins war. Und dann so was. Rocco Granata, mit so was bin i aufgwachsen?! Ich hab südtirolerische Wurzeln, die sind ja nicht wirklich italienisch. Doch einige italienische Charakterzüge habe ich doch. Da wär mal die Vorliebe für Geräusche, siehe Dunstabzug 😉

records-1230079_960_720

Am liebsten Musik

im Hintergrund. Ich halte Stille nicht aus. Ich sag mir immer: Zwei Meter unter der Erd, ist Stille genug! Und ich liebe Kinder, jetzt allerdings, nur mehr die Großen. Aber beim Essen und Trinken wird mir warm ums Herz, und da gehts mir wie Garfield: Ich liebe Lasagne! Spaghetti und Anti Pasti. Das Dolce Vita far niente, und die Eigenschaft vergessen zu können, was vorbei ist. Vorkommnisse, wo ich zu jemanden sagen musste: Stop! Sonst schläfst Du bei die Fische! Hat es Gottseidank wenige gegeben. Nur eines hat sich nicht richtig manifestiert.

jesus-christ-1340401_960_720

Die Madonna

Italiener sind ja sehr gläubig. Hm, i halts da eher wie die Ausseer.
Beten ja, aber nur, um den Herrn, schmeiß Hirn vom Himmel zu bitten. Die äussere Erscheinung ist ihnen auch sehr wichtig. Mir auch! Man sollte doch nicht die Ursache für Augenkrebs sein, wenn man seine Umwelt betritt. Im Dezember 2016 war ich mit meiner Freundin in Venedig und Mailand. Also die Mailänder passen wirklich ins Klischee. Und was mir aufgefallen ist, die haben keine Frauen im Service. In jedem klassischen Restaurant, haben uns Kellner bedient. Und die waren nicht mehr jung. Ausser beim Mc, da dürften die Mädels butteln.

butler-964009_960_720

Runter wie Öl

gehen ihnen auch die Komplimente. No, net, nana, mir a. Wenn mans richtig gut machen will, und eine Einladung erhaschen will, helfen diese Worte: Magnifico, portentoso, perfettamente, ottimo. Diese einzubauen schadet auch dem deutschen Wortschatz nichts.
Die Wörter, die wir aber als Kinder pausenlos zu hören bekamen waren:
chiudere la Porta und silencio.

 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s