Tag 22 – My Home is my Hirnkastl

Alles, aber auch wirklich alles spielt sich in „my Hirnkastl“ab. Im Laufe meiner Ausbildungen (Dipl.Seniorenanimateurin, Senior Fit Coach und Wanderführerin) waren Psychologie, Geriatrie und Gerontologie, neben körperlicher Fitness, Schwerpunkte. Ich war fasziniert, wie ökonomisch unser Gehirn arbeitet.
pran mudra

Es wehrt sich

gegen alles, was die Gewohnheit stören könnte. Das Hirn liebt zwar Spaß, Gesellschaft und Neues, nur die alltäglichen Aufgaben und Tagespläne sollten nicht durchkreuzt werden. Jetzt beißt sich die Katze in den Schwanz. Jedes mal, wenn Du etwas Neues beginnen willst, musst Du erst Altes loslassen. Und das ist schwer. Jetzt sollte man sich selber überlisten. Denn, auch wenn es am Anfang einfach erscheint, es dauert.

Zigarettenstapel

Du bist nicht Du

Ein kleines Beispiel soll Dir aufzeigen, was gemeint ist. Der Gehirnforscher Prof.Dr.Dr. Manfred Spitzer, schreibt in einem meiner Lieblingsbücher: Liebesbriefe & Einkaufszentrum (Nichts für Leichtlektürenleser), das die Entscheidungsfindung beim Menschen komplizierter ist, als die beim Blutegel. Logisch oder? Wie viele Wahlmöglichkeiten hat schon der Blutsauger? In einem Experiment durften Versuchspersonen entweder unter 5 oder 6 Möglichkeiten auswählen was sie machen können, oder man schreibt ihnen eine Tätigkeit vor. Selbst dann, wenn die Versuchspersonen nur meinen, dass sie die Auswahl haben, ohne dass es tatsächlich der Fall ist, erhöht sich die Motivation und Effektivität der Arbeit. Siehe Frau will eine Entscheidung vom Mann, so wie sie es will 🙂

Buffet

Wählen macht glücklich

Nicht zwingend eine Bundespräsidentenwahl, aber die Wahl verschiedener Möglichkeiten. Ob es um Kaufentscheidungen geht, oder um die Wahl des Partners. Und doch gibt es einen kleinen Haken. Zuviel, kann zuviel sein! Sobald die Anzahl mehr als 15 ist, wird eine Entscheidung schier unmöglich. Wir lieben zwar alle größere Auswahlmöglichkeiten, kaufen jedoch eher bei einer kleineren Auswahl, und sind sogar zufriedener mit dem Kauf. Die Damen unter uns, möchten sich ans Shoppen im Einkaufszentrum erinnern und die Männer bitte an den Baumarkt. OBI schön 🙂

Liste

Der Willensakt

Jeder kennt die Guten Vorsätze und weiß was aus ihnen wird, nämlich: NICHTS
Es sind immer die kleinen Schritte, die einen weiter bringen.
Also mitgehen und wundern 🙂
Jede meiner Treffen ist eine kleine Überraschung 🙂
„Wandern für Faule“ – Motivations -Stammtisch“ – „Wünsch Dir was“

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s