Alles kann und nix muss

Wenn vor deinen Augen eine Spinne in die brennende Kerze plumpst, könnte es sein, dass sich eine Hexe im Raum befindet. Hängt die Spinne nur kurz über dir ab, kann es bedeuten, dass ein Verstorbener auf dich aufpasst. Die Schwester von Provinzmadame glaubt daran. Jaja, „liegt der Bauer tot im Zimmer, lebt er nimmer“. Realität, oder wie wir sie gerne hätten:
Manchmal lässt man sich täuschen und verdrängt, was andere blind erkennen. Schön ist halt schöner! Wenn einem das Hirn Streiche spielt, wir Halluzinationen haben, können wir es nicht gleich erkennen.

Realität oder Tatsache?

Manche reden sich nicht nur die Beziehung, sondern ihr ganzes Leben schön. Aber, würde „nüchtern“ betrachten nicht bedeuten, Träume und Visionen zu verdammen?
Und stimmt es, Leute die alles durch die rosa Brille sehen, werden mit Problemen besser fertig als Menschen, die ihre Sorgen wiederkauen? Sich seine Zukunft bis ins Detail auszumalen und vorzustellen, ist das nun gut oder schlecht? Provinzmadame hat ihre Denkweise mittlerweile geändert.

Zum Kuckuck damit

Kommt eine schwarze Katze von links, will sie wahrscheinlich nach Hause. Sieht Provinzmadame eine Spinne am Morgen, bringt sie diese um. Sie geht auch prinzipiell unter der Leiter durch, weil meist daneben der Randstein ist.
Hat sie Schluckauf, glaubt sie nicht, dass jemand an sie denkt, sondern versucht ihn mit drei Glatzköpfen im Kopf, wegzukriegen.
Liegt das Messer mit dem Rücken nach Oben, denkt sie nicht, das arme Seelen darauf knien müssen, sondern dreht es um, verletzungshalber.

Sie hat nicht immer Kleingeld dabei

Wenn sie das erste Mal im Jahr, den Kuckuck hört, sondern wachelt mit den Scheinen, in der Hoffnung, sie bleiben ihr erhalten. Also für Provinzmadame gilt:
Spinne am Morgen bringt Kummer und Sorgen.
Spinne am Mittag bringt Glückstag.
Spinne am Abend bringt Glück und Gaben und wenn eine Spinne Hirn hat, kommt sie ihr nicht in die Quere 😉
„Aberglaube kann mich erst dann beeindrucken, wenn einer sein dreizehntes Monatsgehalt ablehnt“ – Markus M. Ronner


Posted

in

by

Comments

Eine Antwort zu „Alles kann und nix muss”.

  1. Avatar von Gabi

    Hallo Ingrid. Ich bin auch nicht abergläubisch. Was habe ich schon viele Freitage, als 13. erlebt. Immer dachte ich mir, heute ist ein besonderer Glückstag! Und wenn nicht, war es auch recht. Ich glaube an das Glück, nicht an das Unglück. Lg. Gabi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: