Bäume ausreißen auf Bestellung?

Mit so einem Elan wach werden kann man nur, wenn man sich vorm Einschlafen gute Gedanken macht. Was aber, wenn der Vortag einer war, auf den man hätte gerne verzichten können? Die Gedanken im Bett keine Ruhe geben und einen nicht einschlafen lassen, obwohl es wohlig warm ist? Da können noch so viele Ratgeber, auch keine Wunder wirken. Wenn Provinzmadame das Gefühl hat: „ich steh im Wald“ – hilft ihr die Farbe der Gelassenheit und der Ruhe, das „Grün“ alleine, eben nicht. Besser an 4 Dinge denken, die an diesem Tag gut waren und ihn so besser scheinen lassen?
1. Ich bin gesund2. Meine Kinder sind gesund
3. Am Konto is noch was übrig und 4. Der Vordermann statt mir, wurde geblitzt 😉

„Waldbaden“ soll helfen

Das man besser einschlafen und seltener von negativen Gedanken angezapft wird. Sollte sie heute keine Bäume ausreißen können, probiert sie es mit einem Spaziergang im Wald.
Vor dem Wohnhaus von Provinzmadame ist ihr kleiner „Central-Park“, eine Oase mitten im Ort. Bei Hitze schattig, kühl und angenehm, bei Regen nicht so durchlässig. Da bleibt Frau Gertrude öfter stehen und schaut hinauf. Will sehen, ob das Himmelblau schon wieder zwischen den Wipfeln blitzt. Dann sieht Provinzmadame nicht mehr das Grau in Grau, sondern das Grün, dass ihr im Zahlenrad fehlt.

Provinzmadame steht auch öfter im Wald

und sieht ihn vor lauter Bäumen nicht. Ihr Lebensbaum ist die Zypresse sein, darum versucht sie diese Urkraft anzuzapfen. Leider ist sie ist in „ihrem“ Park nicht fündig geworden, darum wählt sie als Ersatz, den Apfelbaum, vom Aszendenten.
Von dieser Spezies steht zwar auch keiner im Park, aber im Garten beim Nachbarn. Zusätzlich nimmt Provinzmadame das Buch: 31 …. It Never Was a Secret von Gregor Heiss, zur Hand. Wenn alles schiefläuft, ist es doch ein kleiner Trost.
Auszug: „Wegweiser mit Tarnkappe“
Die meisten Menschen glauben, ein Fehler wäre etwas Falsches und machen sich Selbstvorwürfe, anstatt den Fehler zu Ende machen. Ein Fehler ist eben nicht etwas Falsches.
Ein Fehler, und das steckt leicht ersichtlich im Wort: ist etwas Fehlendes!
Denn hätte etwas nicht gefehlt, hätte man diesen Fehler nicht gemacht. Deshalb hat jeder Fehler einen Sinn.

Photo by Anton Atanasov on Pexels.com



Posted

in

by

Comments

Eine Antwort zu „Bäume ausreißen auf Bestellung?”.

  1. Avatar von bring me back to life – bewegend-begeistern am Attersee

    […] und gehen lassen*  Schlittenfahrt und Hüttengaudi* Der Wunschnachmittag* merkwürdig-merkbar* Anti Sorgen Programm* Bandl-Wanderung* Grube kommt von grübeln* Dogging`raus mit dem inneren Schweinehund* […]

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: