Jeder wird älter

Verzweifelten, die sich mit dem Alter nicht abfinden können, gibt es einen Trost: „Auch deine Feinde werden älter“. Noch ziemlich jung, hat man Dank der Medien, enorm viel an einem auszusetzen. Damals fand ich meine Nase zu groß, meine Äpfel zu spitz (wie ein Idiot meinte) und meinen Bauch nie flach genug. Hätt ich doch heute noch die Figur von damals, ich wär glatt ein geiler Feger 😉

Da hör ich im Radio, es gibt eine App

Natürlich gleich runtergeladen und probieren. Teste, was es zu testen gibt, Mann oh Mann. Sieben Verschönerungs- beziehungsweise Verjüngungsstufen, das ist echt nicht echt. Wer zu viel Augenmerk auf den Mund legt, erwischt das Dekolleté nicht und umgekehrt. Nja, wegen einem Drücker, sieht man nicht gleich zig Jahre jünger aus. Irgendwann ist es halt soweit, man entdeckt Veränderungen, die pö á pö, dazugekommen sind. Nein, ich möchte nicht mehr Zwanzig sein, auch keine Dreissig oder Vierzig.

Zufrieden mit dem Aussehen, wäre jetzt gelogen

Es erschreckt mich jedes Mal, wenn ich negative Details feststellen muss. Da hängt das Hirn meinem Spiegelbild hinterher. Tja, wenn das Lieblingskleid nur mehr mit Hose, weil zu kurz und das Lieblingstop nur mit Tülljacke gut ausschaut? Ich bewundere Frauen die bei Hitze Top, Flipflop und Shorty´s ohne Rücksicht auf Verluste tragen. Akzeptanz ist wohl in jeder Hinsicht schon gefragt.

Public Viewing Zone, ist nicht mehr der Ausschnitt

Mit wem will ich heute das Leben noch geniessen, wenn nicht mit meinem Körper? Also, annehmen und wünschen, dass er noch gute zwanzig Jahre, in dieser Position durchhält. Am Ende zählt was man genossen hat und nicht die Anzahl der Genossen. So blicke ich wehmütig der jungen Kellnerin in den Ausschnitt und denke:
„Eine Frau in hübschen Schuhen ist niemals hässlich“, schau auf meine Slipper, nippe am Spritzer, Seufze und sage Prost.

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: