Niemand kann mich hindern!

Über Nacht klüger zu werden, alleine dadurch, weil ich oft denke: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“. Mein Hirn hat seinen eigenen Kopf, denn meine Erfahrungen, haben es dazu gemacht. Das Leben schenkt einen nicht immer gute Karten, darum sollte man auch mit einem schlechten Blatt spielen können. Wer zugesagte Versprechen mir gegenüber nicht einhält, wird „gekündigt“. Da jammere ich nicht lang rum und so kanns natürlich passieren, das einiges aus dem Ruder läuft. Bei mir „läuft“ das Radl halt „andersrum“.

Das Gehirn merkt sich Erlebnisse, die unter die Haut gehen!

Diese empfinden Frauen anders als Männer, besonders beim „Verliebtsein“. Da gibt´s beim weiblichen Geschlecht drei Phasen:
Erst die geistige, dann die emotionale und körperliche Anziehung und zum Schluss, die seelische Verbundenheit, ergo: Liebe.
Für Männer steht die körperliche an erster Stelle, dann die geistige, emotionale und seelische Verbundenheit, sprich Liebe – wann kommt die?
Laut John Gray „Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus“ bleiben viele in den ersten zwei Phasen stecken.

Bin ich jetzt klug oder nur klüger geworden?

Neun Anzeichen dafür, soll es geben:
1. Die Sprachkenntnisse: Okay, Deutsch sehr gut, Englisch geht, Französisch: oh“
2. Wenn man Erstgeborener ist: Hm, ich bin ein Sandwichkind.
3. Katzenliebhaber zum Beispiel: Ohh ja
4. Alkohol in Maßen genossen: Hick-Schick-Chachacha
5. Besitzt einen Uni-Abschluss: Ich, in der heutigen Zeit, gefühlt zwei Jahre Volksschule und einen Tanzkurs
6. Man grübelt zu viel: Tja, ich denke, das die denken, dass ich das gleiche denke wie sie.
7. Man hat Humor: YES, Heiterkeit ist, wenn man trotzdem lacht.
8. Ein wenig Faulheit lebt: Siehe Kresse im Waschbecken.
9. Man zweifelt an seiner Intelligenz: OMG – A Quadrat + B Quadrat = C Quadrat, noch Fragen?
Im Übrigen, tröstet mich schon mein Leben lang:
„Klug ist jeder, der eine vorher, der andere nachher“

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: