Glück ist für mich

Das kleine, tägliche Glück, denn viel wenig, kann manchmal, sehr viel sein kann. Neulich war ich im MOSAIK, ein kleiner Esoterik-Shop in Kammer-Schörfling. Ein buntes Sortiment von Dingen, die mit Glück und Wohlbefinden zu tun haben. Wenn ich „Aufmerksamkeiten“ brauche, schau ich gerne rein. Dieses Mal war ich überrascht und fast „erschlagen“ von so vielen Artikeln: Glücksbücher, Glücksdosen, Glückskarten, Glücksbohnen, lauter „Glücksdinger“. Kann man mit so viel „Unterstützung“ glücklicher werden?
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen“
Theodor Fontane

Es ist die Summe von vielen kleinen Dingen

  • Genug mit dem, was man hat. Nähe zu Menschen, die man mag und die einen mögen. Genug Erfahrung, zu wissen, dass Menschen sich nicht ändern und die Toleranz, es gelten zu lassen
  • Liebe, die man braucht, um sich angenommen zu fühlen. Loslassen was nicht bleiben will oder kann. Die Leichtigkeit im Leben geniessen und nicht immer hinterfragen. Loyalität, eigene Werte teilen und dahinter stehen.
  • Überschwänglich freuen, überdrüber feiern mit Menschen, die einem viel bedeuten. Überraschend viele Ideen und Visionen. Überall und wenn´s geht, verzeihen können.
  • Charisma, gepaart mit guter Laune. Champagner trinken, auch wenn´s nix zu feiern gibt. Charakterfest bei Gegenwind. Chancen erkennen und nützen.
  • Klarheit bei allen Entscheidungen. Kompetenz, bei allem was man macht. Kreativität bei sich und anderen erkennen. Konsequent seinen Weg gehen.

Warum nicht mit den Buchstaben spielen?

Vera Birkenbihl hat mit und durch Wörter, etwas entstehen lassen. Mit ihnen kann man erkennen, ob jemand ein positiver oder negativ denkender Mensch ist. Praktisch den Charakter „herauslesen“. Probiere es mit deinem Namen, Du wirst staunen, welche verborgenen Fähigkeiten in Dir stecken. „Dein Name, ist dein Programm“
erkenne was in Dir steckt und mach was draus.
„Der Name ist´s, der Menschen zieret, weil er das Erdenpack sortieret – bist du auch dämlich, schief und krumm: Du bist ein Individuum“ – Kurt Tucholsky

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: