NETT – die kleine Schwester von Scheiße ?

Auf eine Frage als Antwort ein NETT zu bekommen, lässt Langeweile vermuten. Ob Person, Gegenstand oder Anlasses mit dieser Beschreibung etwas abzutun, heißt für mich: Fad! Gepflegt und artig passt eher zur „Beurteilung“ mancher Kinder, die man im übrigen, heutzutage fast nicht mehr anwenden kann. Wenn ich hier an eine Bewerbungen denke, gleichen diese auch manchmal einem: „Täterprofil“.

„liebenswürdig und entgegenkommend“?

Lässt laut Dechiffrierung, dieser Mensch sagt zu allem Ja und Amen. Der Satz wohltätig und anständig, hab ich die Ermahnung meiner Mutter im Ohr: „Ein anständiges Dirndl, hat immer ein Taschentuch dabei“. Hm. „Respekt und Achtung“ sollte man mit der Muttermilch einsaugen können. Ehrfurcht vor fremden Eigentum haben und hinter Familie und seinen Liebsten stehen. Auf einen zählen können, das ist wichtig: „Des is ganz a Nette“ – zu meiner Person, reicht mir nicht, wenn, dann eher so:

„Lustig, nicht albern, gerade heraus und nicht wischiwaschi

Die hat was, nicht nur ein Taschentuch eingsteckt. Sie tut was, nicht nur reden“, so meine Lieben, triffts den Nagel auf den Kopf. Versuch doch mal das Buchstabenspiel für deine „Eigenansicht“.
Bei Vor – und Nachnamen, dem ersten Buchstaben Eigenschaften zuteilen. So kann man auf Anhieb sehen, wer oder was man glaubt zu sein. Eventuell Familie und Freunde fragen, ob die einen auch so sehen.
Die „Mittelsicht“ wird die sein, die wahrscheinlich stimmt. Wortspiele können sehr hilfreich sein, um sich selber besser einzuschätzen.
PS: Auch mein lediger Name kann was 😉
J – Joint Venture / E – Ehrlich / T – Tolerant / Z – Zielstrebig / I – Idealistisch / N – Naturverbunden / G – Gewitzt / E – Energievoll / R – Reflektierend

Na dann schau ich mich mal an:

  • I =  ideenreich – N = natürlich – G = glücklich – R = realistisch – I =  inspirierend – D – dankbar
  • S – Sensibel – T = Talentiert – A = Autark – U = Unfassbar – F = Facettenreich – E = Echt – R = raffiniert
München 116.jpg

„Ich bin besonders glücklich, wenn das Glück unvollkommen ist. Vollkommenheit hat keinen Charakter“ – Peter Ustinov

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: