Wo ist mein Platz an der Sonne?

Da gibt es nicht nur einen. Es ist der Platz, wo ich gerade zur Ruhe komme. Das kann sogar hinterm Steuer sein. Nicht nur einmal, sind mir beim Autofahren gute Ideen oder Gedanken gekommen. Wenn ich überlege, welche Platzerl mir am besten gefallen und wo ich am schnellsten „runter komme“ ist es am Wasser. Vielleicht liegt es daran das ich Wassermännin bin?

Nachmittag beim Halli-Galli
Bei Galls Schirmbar zum Sundowner

 

Keine Gefahr am Wasser?

Das möcht ich zwar nicht behaupten, wo ich doch fast zweimal schon ertrunken wär. Doch das Wasser hat für mich den „Reinheitsgrad“ schlechthin. Selbstverständlich „bewegtes“. Ob es das Bacherl, der Fluss oder klar doch, der Attersee ist. Nur schaun, macht mir schon ein gutes Gefühl. Es macht sauber und das bei mir, nicht nur den Body. Meine Gedanken fließen und ich hab schon des öfteren meinen Miesepeter reingeschmissen. Nach dem Motto: Aus den Augen aus dem Sinn.

Fuerteventura am Strand
Dezember Fuerteventura

 

Manchmal auch traurig

An manchen Tagen kann es sein, das meine Leichtigkeit mitgerissen wird und auf einmal Tränen fließen. Warum kann ich auch nicht sagen. Aus heiterem Himmel fallen mir dann Erlebnisse ein, die ein tiefes Loch in mein Herz geschlagen haben. Und wenn ich mich dann so dasitz, erschrick ich selber und sag meinen Zaubersatz: „UND AUS!!!“

img_0650
Steinbach am Attersee

 

Nur mehr Platz für schöne Erinnerungen

Solange bleib ich auf dem einen Fleck sitzen, bis eine meiner schönen Erinnerungen den Abschluss macht. So wie andere ohne Streit zu Bett gehen, so geh ich vom Platz meiner Sonne wieder weg. Fällt auch unter Rituale, jeder sollte Plätze in seinem Leben haben, die er mit guten Erinnerungen verbinden kann und Plätze meiden, die sofort traurige Augenblicke hervor rufen. Auf den Bildern seht ihr meine Favoriten. Es müssten „Kuhlen“ von mir vorhanden sein 🙂
Ich saß alleine auf einem Spielplatz, auf der Schaukel, als ein kleines Mädchen zu mir kam… Es sah mich schaukeln, und meine Tränen. Es fragte mich: „Warum weinst du?“ Ich sagte „Wegen der Liebe!“ Das kleine Mädchen schwieg kurz und fragte mich dann „Was ist Liebe?“ Ich sah es an und versuchte ihr zu antworten… Ich dachte kurz nach und sagte dann: „Liebe ist Trauer!“ Sie meinte kurz drauf: „Nein, das ist es nicht!“ Sie berührte mich sanft im Gesicht und schaute mir in die Augen. „Liebe ist unendliches Glück. Denn das wunderbarste, was du je lernen kannst, ist zu lieben und wieder geliebt zu werden und dass du weinst, zeigt mir, dass du lieben kannst, also solltest du froh darüber sein. Denn es gibt auch Menschen, die haben nie zu lieben gelernt, also lache lieber! Denn du kannst lieben!“ Mit diesen Worten ging das Mädchen… Ich trocknete meine Tränen und wollte sie fragen, woher sie diese Weisheit hat, doch ich konnte das Mädchen nicht mehr finden. https://www.likemonster.de/ich-sass-alleine-auf-einem-spielplatz-auf-der-schaukel-als-ein-kleines-maedchen-zu-mir-kam-es-sah-mi

kraftplatz-safari-013c
Unterach am Attersee

PS: Ich muss los, die Schaukel wird frei 🙂

Strandbar Geli I
Blick von der Schrimbar Geli Weyregg

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s