Mein Platz an der Sonne

Kann auch hinterm Steuer sein, da kommen oft die besten Ideen. Positive Gedanken hab ich meist an Plätzen, wo ich aufs Wasser schauen kann. Vielleicht, weil ich „Wasserfrau“ bin? Am See wird meine Leichtigkeit aber manchmal mitgerissen und Tränen fließen. Besonders, wenn es mich an Dinge erinnert, die ein tiefes Loch in mein Herz gerissen haben. Das erschreckt mich und ich will sie aufhalten mit: „Und AUS!“

Klares Wasser enthält Reinheitsgrade

Und in diese, lass ich bedrückende Denkwürdigkeiten symbolisch „fließen“. Bleib so lange auf dem Fleck sitzen, bis endlich eine schöne Erinnerung kommt. Jeder sollte so einen Platz haben, den er mit guten Erinnerungen verbinden und traurige vermeiden kann. Am besten mit Ritualen die es möglich machen, seine Lebensbiographie zu schönen und nicht das Gefühl geben ein trauriges Leben zu hinterlassen.
Am Attersee müssten schon viele „Kuhlen“ von mir entstanden sein und bei jeder, denke ich an diese Geschichte. Ist sie nicht schön?

Ich saß allein auf der Schaukel am Spielplatz, als ein kleines Mädchen zu mir kam…
Es sah mich schaukeln und meine Tränen. Es fragte: „Warum weinst du?“
Ich sagte „Wegen der Liebe!“ Das kleine Mädchen schwieg kurz und fragte weiter:
„Was ist Liebe?“ Ich sah es an und versuchte zu antworten…
Ich dachte kurz nach und sagte: „Liebe ist Trauer!“
Sie meinte: „Nein, ist es nicht!“ berührte mich sanft im Gesicht und schaute mir in die Augen. „Liebe ist unendliches Glück. Das wunderbarste was du je lernen kannst, ist zu lieben und wieder geliebt zu werden und dass du weinst, zeigt mir, dass du lieben kannst, also solltest du froh darüber sein. Denn es gibt Menschen, die haben nie lieben gelernt, also lache lieber!
Denn du kannst lieben!“
Mit diesen Worten ging das Mädchen…
Ich trocknete meine Tränen und wollte fragen woher sie diese Weisheit hat, doch ich konnte das Mädchen nicht mehr finden“.
https://www.likemonster.de/ich-sass-alleine-auf-einem-spielplatz-auf-der-schaukel
PS: Ich glaube, meine Schaukel ist frei

Photo by Skitterphoto on Pexels.com

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: