Kopfkino von Provinz-Madame

Dieses erwärmt ihr Herz wenn´s draußen wieder Minusgrade hat. Provinzmadame trifft sich dann mit Menschen die ihr beim Wiedersehen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Erinnerungen machen nun einen normalen Tag, zu einem besonderen. Jetzt heißt es wieder Abschied nehmen vom Sommer und Abschied einer Ära. Unbeschwert sollen die Tage trotzdem sein, darum duldet sie keine Schwerblütler in ihrer Nähe. Solche, die ihr ein schlechtes Gewissen machen wollen, weil sie trotzdem alles „nüchtern“ sieht.

Provinzmadame schwärmt für Männer ohne Gschisdi-Gschasdi

Solche, die kein drumherum machen. Geschwafel, dass eh keiner ernst meint, sondern nur zum „Ziel“ führen sollen. Überall wird frei herausgesagt was man will, nur bei Gefühlen, da bewegen sich alle wie auf rohen Eiern. Provinzmadame braucht kein „Unendlichkeitszeichen“ ihr würde so ein Knoten genügen 😉
https://www.georgjensen.com/de-de/schmuck/armreife-und-armbaender/love-knot-armreif—sterlingsilber/10003036.html

Ihr Hang zu Liebes Phobiker

Provinzmadame lebt auch ohne Romantik glücklich und zufrieden. Trotzdem liebt sie Schlager, solche, die vor Schmalz tropfen. Im richtigen Leben aber, nein danke! Sie stellt keine Ansprüche, ist aber dennoch nicht anspruchslos. Außerdem zeigt Provinzmadame sehr wohl ihre Grenzen auf.
Sie lässt sich nicht drausbringen, wenn ihre Gedanken wieder mal Purzelbaum schlagen.

Wie letzten Sonntag*

Sie sitzt gemütlich auf der Terrasse beim Sundowner, es war warm und schön. Da kommt „unser“ Sonnyboy und streichelt Provinzmadame über den Rücken. Bitte net, das geht gar nicht! Solche Berührungen setzen ihr Kopfkino in Gang. Sämtliche Annäherungsversuche der schlichten Art fallen ihr ein: Rückenstreicheln, Test ob man BH trägt.
Rückenstreicheln, wie bei Oma oder einem alten kranken Tier:
Wie lange noch?
Rückenstreicheln ist wie: „mogst Schmusn, mir was wurscht.

Geht gar nimma

Schuld ist der EX von Provinzmadame, diesem graute: meinte: „Pfui Teifi, an lauwoarmen Schlecka bis in Krogn owistecka“. Großes Gelächter und allgemeines befremden über die Reaktion von Frau Gertrude.
Tja, der Mensch ist das Produkt seiner Gedanken. Sie mag halt so eine Berührung nicht, sie hat genug andere Flächen.
So wurde es wieder ein Abend, der an vielen anderen anknüpfen kann. Mit Augenblicken, die einem warm ums Herz werden lassen, wenn es draußen wieder frisch wird.
Jaja, „Glück gleicht an Höhe aus, was ihm an Länge fehlt“
Robert Le Frost

*Raucherplatzl vorm Seehof mit Dreamteam:
Verena, Rene, Susanne, Reini und Provinzmadame


Posted

in

by

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: