Wieder ein Raketenstart?

Ne, heuer mach ichs mal anders! Keine Vorsätze, die sowieso nicht umgesetzt werden, sondern Nägel mit Köpfen. Das stärken was gut für mich funktioniert, nicht für andere. Nicht mehr morgens aufwachen und mir denken: „Herr, lass alles nur einen bösen Traum gewesen sein.“ Mein „Zeitfenster“ verkleinert sich, darum das kostbare Gut „gscheit“ nutzen. Wenn ich mir vorstelle, ich könnte nicht mehr scheitern, dann würde ich: Wieder sofort losstarten.

Nicht mehr warten auf Zustimmung

Sondern alleine losgehen. Keine Ratschläge mehr von Leuten annehmen, die solchen gegenüber, selber resistent sind. Keinen fremden Ehrgeiz mehr übernehmen, sondern auf mich hören. Entscheidungen wie früher noch schneller treffen, auch wenns aus Trotz war. Sind ja einige gute dabei rausgekommen 🙂 Als „Motivationsaktivistin“ und Wandernführerin kann und will ich begeistern, trotzdem steh ich jetzt schon wieder auf Null: Ziel erreicht und kein weiteres in Sicht oder geplant?

Vielleicht doch einen Gang runterschalten?

Mal alles einfach laufen lassen? Was, ich als „Meister Ungeduld“? Ja! Mit einer Menge Erfahrung und vielen guten Plan B´s zum Erfolg. Zweifel lasse ich trotzdem Platz, denn sie zeigen mir, ob ich das will oder doch nur andere. Mit meinen Kenntnissen alle Sackgassen gleich erkennen, um rechtzeitig abzubiegen. Ich hab schon viel umgesetzt, doch ab jetzt will ich nicht mehr sollen, sondern nur mehr wollen 🙂

Veränderungen willkommen!

Ob 30ig, 40ig oder 60ig Lenze, what shells. Unser Hirn ist flexibel, also sollten wir es werkeln lassen. „Willst du, kannst du“ sagt es, denn „das kannst du später machen“, hat keine Relevanz mehr, weil später is scho.
Solltest Du auch nochmal, langsam durchstarten wollen, können wir es gemeinsam tun:
„Neu anfangen, aber langsam“ – gehen lassen und doch vorwärts kommen.
Ab April, „Etappen – Wander-Workshop.
1. Teil- „Wo will ich hin?“ und 2. Teil- „Stufenweise zum Ziel“ und das „Groschenweise“
„In Wahrheit heißt etwas wollen ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können“.
Friedrich Wilhelm Nietzsche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.