Nur 5 Schritte zum Sinn des Lebens?

Für manche besteht der Sinn des Lebens darin, mit seinem TUN, Geld verdienen. Erfolg haben und dadurch glücklich werden. Und dann gibt es die anderen, deren Sinn des Lebens darin besteht:
Schritt 1: TUN was zu ihnen passt und gerne machen. „Du musst das halt so machen“ – Den Satz haben sicher viele oft schon gehört. Mein Talent liegt im positivem, realistischem Denken. Wissen was möglich ist und möglich sein kann. Nämlich das: was ich gut kann.

Auch die Hummel kann fliegen

Schritt 2: Dein Wille geschehe

Weitermachen, wo andere aufgeben und meinen: „Ist doch sinnlos“ – wieso? Wenns Spaß macht, man Freude am Tun hat, kann es doch nur richtig sein. Auch wenn der Wille größer ist als das Können, interessiert bei der Sache sein zählt. Dauert halt länger bis man das Ziel erreicht hat, aber sich deshalb vom Weg abbringen lassen?

Auch unter Würmern gibt es Hengste

Wahrnehmung und Entscheidung

Schritt 3 und 4: Wie sieht man seine Umwelt und trifft Entscheidungen? Immer nach den anderen richten, da werden wahrscheinlich auch nur die anderen glücklich und zufrieden sein. Sich trauen, dass zu Tun wovon man träumt und auch mal anders entscheiden. Endlich dem dummen Plappermaul im Cafe, dass nur Negatives von sich gibt, mal eine vor den Latz knallen und sagen:
„Ich kenne Leute, die sollten besser nur auf dem Rücken schlafen, sonst könnte es sein, dass in der Seitenlage, ihr Erbsenhirn aus dem Ohr fällt!“

Quatschi, quatschi, Quatschodil

Schritt 5: Die sinnvollste Entscheidung

Der Glaube an sich selbst und TUN mit Leib und Seele. Auch weitermachen, wenn man nicht mehr weiter weiß? Aufgeben? Keine Schande, wenn es so nicht funktioniert, vielleicht anders? Meine Metapher:
„Man kann einen Standpunkt haben, muss aber nicht darauf stehen bleiben“. TUN, diese drei Buchstaben bringen immer weiter. Es gibt nichts Schöneres und Wichtigeres im Leben, als das zu tun, wofür man brennt.
Das ist für mich der „Sinn des Lebens“, meines Lebens, darum:
Frage nicht nach dem Sinn des Lebens, gib ihm einen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.