Gehen und gehen lassen

Erst mal nicht zurückschauen

Endlich frei! Frei von unguten Erinnerungen, loslassen von ungesunden Gewohnheiten. Leichter gesagt als getan. Stimmt. Doch um „Altes“ hinter sich zu lassen, sollte erst mal was Neues her. Eine neue „Gewohnheit“ und das dauert ein bisserl. Da kann Gesellschaft ein „Bannbrecher“ sein. Gemeinsam einen Neustart wagen. Das kann von „ich stell mein Leben auf den Kopf“ bis „ich geh ab jetzt zweimal die Woche trainieren“.

Den Sichtweise ändern

Teil 1

Aufschreiben! Aufschreiben was Du „weg“ haben möchtest. Keinen Roman, einfache Stichwörter. Mit diesem „Rucksack“ ziehen wir los. Wir sprechen miteinander und untereinander, erwähnen aber mit keinem Wort das, was wir auf unserem Zettelchen stehen haben. Damit beschäftigt sich unser Hirn sowieso die ganze Zeit. Es wird sich so in den Vordergrund drängen, das der Zeitpunkt kommt, wo wir den Rucksack öffnen.

Vorstellungskraft entwickeln

Teil 2

Jeder für sich, liest sich ein letztes Mal das Aufgeschriebene durch. Streicht es durch und zerreisst es in klitzekleine Stücke. Jetzt lassen wir uns mit geschlossenen Augen führen und lassen uns überraschen. Das Geschriebene existiert nicht mehr und ab diesem Zeitpunkt, werden Pläne gemacht. Pläne die realistisch und sofort umsetzbar sind. Mit gegenseitiger und mentaler Unterstützung. Niemand wird deswegen am nächsten Tag einen Kopf kürzer. Im Gegenteil, Du wirst über dich hinauswachsen und staunen, was Du alles kannst.

Farbe ins Leben bringen

Teil 3

Verabschiedung mit einem Ritual. Eine Metapher, die Dir jedesmal ins Gedächtnis ruft, warum Du überhaupt dabei gewesen bist. Wir haben Telefonnummern getauscht um uns mental zu unterstützen. Wir sind erreichbar, wenn wir Hilfe brauchen und wir feiern gemeinsam jeden noch so kleinen Erfolg. Und wenns nur der Alleingang ins Reisebüro war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.