Hat das Alter Zukunft?

„Die sogenannte dritte Lebenshälfte“ fängt wo, wann an? Aahh ja, Mitte Fünfzig. Staunen und Bewunderung, wenn jemand nach meinem Alter fragt und ich es ohne „Bedenken“ sage. Locker, unbeschwert und Zeit meines Lebens, noch nie ein Problem damit, wovor denn Angst? Attraktivität zu verlieren, das „Leben davon läuft“, noch nicht „Alles“ erlebt zu haben? Eines ist und war mir immer bewusst: „Der Maschinist bi i“

Keine Zweite Chance

Ü-Fünfzig?

„Kannst ka weiße Blusn mehr tragen“ – sagte glatt mal eine Kundin im Geschäft. Ich trage, nach wie vor Jeans, hohe Schuhe und schau bei H&M oder New Yorker rein. Simmt, der Weg nach vorne ist kürzer, das juckt mich nicht. Ich habe viel erlebt und gelebt, manchmal aus den Vollen geschöpft, Möglichkeiten und Chancen genutzt, wenn ich sie mal erkannt habe 😉 Es versucht, besser zu machen. Mir war und ist egal, was die „Leute“ denken. Ein Taschentuch, hat mir sowieso nie einer gereicht. Auch beruflich, habe ich mich immer wieder verändert, da bin und war ich flexibel. Von der „Erotik Strasse“ zwischen Schlecker und Vögele zu Runnersfun bis Tom Tailor Denim. Mich wundert nichts mehr, überall werden Mitarbeiter, zum „Nichtdenken“ gezwungen.

Press the Button Gelber Stuhl
Heute ist mein Lieblingstag

Was kann noch anders werden?

Noch mehr „Bewegung“ ins Leben bringen! Tage der Unbeschwertheit in den Alltag einbauen. Eine Auszeit, die nur Vier Stunden hat und dennoch Seele und Körper Kraft gibt. Kraft, die einem abverlangt wird, beziehungsweise, man bereit zu geben ist. Lasst Euch Raum für „Nichts“. Jeden Augenblick verplanen, bringt richtig Stress. Ich bin überzeugt:
Das richtig Gute, kommt wirklich zum Schluss. Wenn einem bewusst wird, das jedes Maßband, nur eine bestimmte Länge hat.

Ich mit Zentimeter
Oh – nur mehr Zwanzig Zentimeter?

Mir bleibt grad kurz die Luft weg. Hab kurz zwischendrin gegoogelt warum in Zeiten, in denen meine Mutter zum Frauenarzt ging, die Menopause auch als Klimakterium bezeichnet wurde.
Klimakterium = gr. Klimakter, Stufenleiter, kritischer Zeitpunkt im Leben. Wurde auch bei weiblichen Kühen, von Grind und Schwertwal verwendet.

„Peter, bitte den Bolzen“ –
sprach Vico Torriani, wenns um „Den Goldenen Schuss“ ging 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.