Life cool Walking

Bei manchen pfeift der „Kelomat“ schon bei dem Kleinsten Vorfall. Ihr Hirn schaltet Hirn ab und die Beherrschung ist weg. Machen sich meist durch hysterisches Geschrei Luft, das wiederum für ihre Mitbewohner schwer auszuhalten ist. Warum ist bei manchen die Frustgrenze so niedrig und andere bewahren einen kühlen Kopf? Für die „Krawallmacher“, ist dies Erleichterung. Leute, die aus nichtigen Anlässen dem Jähzorn freien Lauf lassen, meidet Frau Gertrude, wie der Teufel das Weihwasser. Sie geht auf Abstand, um dieser blinden Wut auszuweichen.
„Zorn ist eine große Kraft, die mehr Leid als Freude schafft“
Lisz Hirn

Sind das Herrschaftsgefühle?

Oder ihre: „Unbeherrscht-heit“. Der Liebe wegen, lassen viele solche Wutanfälle vom Partner über sich ergehen. SIE suchen einen Therapeuten eher auf, als das giftspritzende Rumpelstilzchen. Wutanfälle sind unberechenbare Gefühle, die man aber unter Kontrolle bringen kann. „Theodor Itten“ empfiehlt der Wut davonzulaufen.
Frau Gertrude: Gehen – auch ein Weg aus der „Jähzornfalle“.
Dem „Blitzableiter“ vor seinem nächsten „Tobsuchtsanfall“ ausweichen und Ruhe finden. Das kann dem Choleriker, Ruhe und Beherrschtheit bringen.
Meist sind es sogar sehr kluge Menschen, aber leider unbelehrbar und ein Leben mit ihnen, ist gesundheitlich nicht förderlich. Sie engen den Lebensraum des Partners und sogar der ganzen Familie, ein.

Life Cool Walking

Zornbinkeln den Druck nehmen und den Betroffenen Stärke zurückgeben.
Der „Keltenbaumweg“ eignet sich hervorragend dazu, Kräfte zu sammeln und so wieder zur Ruhe kommen.
Ein besonderer Ort mit positiver Wirkung auf Psyche und Seele.
Verstärkt durch Mystik und Metaphern kann es helfen, Akzeptanz und Verständnis bei beiden aufzubringen.
Ein Spaziergang vom „Dir zu Mir“ sein, mit Ritualen Ängste reduzieren und den Zusammenhalt stützen, das stärkt Vertrauen.
Beim Riesenameisenhaufen an Zahlen denken und gen Himmel rufen:
„I am a perfekt, what´s your Super-Power“
Außerdem bietet der Keltenbaumweg bei zu viel Hitze angenehmen Schatten und gleichzeitig Schutz vor zu viel Nass, wenn von Oben.

„Über zweierlei Dinge sollte der Mensch niemals erzürnt sein: auf die,
die er ändern kann und die, die er nicht ändern kann“ – Leo Tolstoi

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: