Ochs am Berg drah di um!

Ein Klassiker um anschleichen zu trainieren, aus dem Hinterhalt hinsprinten. Liegt es uns im Blut, heimlich einen Schritt weiter zu gehen? Wenn wir nie etwas wagen würden, würden wir dann weiterkommen? Ich hab ein Grünes, ein Rotes und ein Schwarzes Barett. Als ich mal das Grüne trug, sagte einer zu mir: „Weißt aber schon, das sind die Ersten, die dran glauben müssen“. Ich war schockiert, warum? Tja, die „Grünen“ sind die Späher, sich anpirschen und ausspionieren müssen, wo sich der Feind befindet.

Also doch gefährlich?

Sich weiter als andere nach vor zu trauen? Risikoreich nur, wenn es verboten ist. Unlauterer Wettbewerb oder so. Sich weiter trauen, kann auch ein Sprung vom Brett und dann vom Dreimeterturm sein. Ich bin mal vom Fünfmeterturm gesprungen. Ein peinliches Erlebnis, damals. Als ich aus dem Wasser kam, sagte ein junger Mann zu mir:“ Bei dir schaut a Aug aussa“ – Wurscht, ich würde zwar nie etwas Lebensbedrohliches wagen, aber ab und an meine Grenzen testen, ja 🙂

Und trau ich mich heute noch was?

Der Welt zeigen, dass man auch im kleinen Stil glücklich und zufrieden sein kann.
Etwas ins Leben rufen, wo andere Angst haben, alleine gelassen zu werden.
Etwas sagen, wo andere Angst haben, belächelt zu werden.
Etwas schreiben, wo andere Angst haben sein wahres Gesicht zu zeigen.
Ich trau mich auch jemanden zu mögen, wo andere Angst hätten, ein Kopfschütteln zu ernten.
Etwas fragen und mit den Antworten leben kann.

Die im Panzer hams aber auch net leicht

Wenn ich mich das nicht trauen würde?

Wäre ich einen Schritt weitergekommen? Wie weit man kommen will, ist jedem selbst überlassen. Ein bissl Mut, sich was zu trauen sollte jeder haben, auch ab und an in den zweiten Gang runterschalten. Pause machen, Nein sagen, Abstand halten und auf „Reserve“ gehen.
„Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen“ Mahatma Gandhi

logisch, oder?

Ein Gedanke zu “Ochs am Berg drah di um!

  1. Pingback: Verspielte habens leichter – bewegend-begeistern am Attersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.