Abschied ist ein scharfes Schwert

Eine Freundin, hat nach 39 Jahren ihr Geschäft für immer geschlossen. Eine Tür schliesst sich, dafür geht eine andere auf. Das Ende gut vorbereitet und geplant, so, wie sie mit 21 Jahren das Geschäft angefangen hat. „Pö a Pö“ einen Blog mit viel Herzblut begonnen: „lovemylife“ Ein Projekt mit Potential. Probieren, studieren, dazulernen, das Qi, die Lebensenergie immer wieder kommen lassen.

Wer bringt den Apfel ins rollen?

Weitermachen, wo anderen die Luft ausgeht

Der Herbst, kann auch ein Neuanfang sein. Rosen, Tulpen, Sträucher, Bäume, vieles wird fürs nächste Jahr gepflanzt. Für sie ist JETZT die beste Zeit. Wurzeln können die Ruhe vorm Winter nützen, um sich im Frühjahr stark und in alle Richtungen auszubreiten, dadurch bekommen sie Halt.

Es wiederholt sich alles

Wenn der Nebel um sich greift

sich nicht benebeln lassen, besser Interessen erweitern oder neu definieren. Nicht bei jedem Sonnenstrahl das Gefühl haben, alles liegen und stehen zu lassen, um jeden noch so Kleinen zu erhaschen. Neuanfang kann auch jetzt stattfinden, weil es an jedem liegt, sein Leben immer wieder neu zu gestalten. Christrosen im Dezember, Schneeglöckchen im Februar, gefolgt von Krokussen und Märzenbechern. Was für wundervolle Gewächse vorm Frühjahr aus dem Boden sprießen. Und im Herbst, sind deswegen auch nicht alle Potentiale ausgeschöpft.

Schon blühen die Forsytien

Der Motivations-Stammtisch beginnt wieder

Ideen einbringen, Gemeinsamkeiten entdecken und im Frühjahr starten. Eine Plauderecke die motiviert, Sorgen vertreibt und ohne „Kontaktspray“ Gesprächspartner liefert 🙂
Egal welche Themen, Hauptsache positiv und kreativ. Der Attersee hält Winterschlaf, wir nicht.
Jeden ersten Freitag im Monat, ausser an Feiertagen.
Wir beginnen im Oktober in Attersee im „Das Attersee“,
Schörfling im November im Klimt-Cafe,
Weyregg im Februar im Wirtshaus Sonne
und in Unterach im März im El Baril.
Beginn: 17:00 Uhr
Ende: Offen
„Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst“
Simone Weil

Es müssen nicht alle Schirme schwarz sein




Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.