thinking outside the Box

Originalität und Ideenreichtum mit Brainstorming = Kreativität fördern. Ungewöhnliche Strategien und Arbeitsweisen in Betracht ziehen. Kreativitätstechniken um Ideen, Visionen umzusetzen. Viele haben diese Gabe verloren den „Schalter“ umzulegen. Dabei gibt es einige Techniken: Ruhige, laute und bewegte. Ich bevorzuge die „Bewegte“ = Learning by Doing 🙂

Schifferlbauen – im Seminar der EAG

Hunderte Möglichkeiten

und der beste Zeitpunkt. Mir kommen morgens im Bad die Ideen. Trotzdem kann es mal sein, dass „Stillstand“ im Oberstübchen herrscht, ich blockiert bin. Dann mach ich vorzugsweise einen kleinen Spaziergang: „Hirnauslüften“. Nicht immer kann man alles liegen und stehen lassen, um nach Draussen zu gehen. Manchmal ist auch das Wetter so mies, dass nicht mal der Hund vor die Tür will.

Seminarpause: „Gehen und gehen lassen“

Dann mache ich diese Übungen

MUDRAS – keine Glieder sind so stark mit dem Hirn vernetzt, wie Hand und Finger. Sie fordern und fördern Koordination und Konzentration. Hierzu biege ich den Zeigefinger, Mittelfinger und den Ringfinger der rechten Hand nach innen, Richtung Handfläche. An der linken Hand werden Daumen, kleiner Finger umgebogen. Diese Positionen wechseln, die Fingerstellung der einen Hand, auf die, der anderen übertragen und umgekehrt. Im schnellen Wechsel spannend und schwere Konzentration ist gefragt 😉

Jede Fingerübung macht Sinn

Beide Gehirnhälften beanspruchen

Stufen auch mal rückwärts hochgehen, fördert das Denkvermögen oder mal im Sitzen: Den rechten Fuß im Uhrzeigersinn kreisen und gleichzeitig, mit der rechten Hand eine 6 in die Luft malen. Die Hände mal andersrum verschränken. Alles kleine, kurze, sehr effektive Übungen um im Oberstübchen Party für die Synapsen zu veranstalten. Ich wünsch Dir viel Spaß bei den Übungen und viele Innovative umsetzbare Ideen.

Manchmal auch nur die Hand an den Hut

Kategorien-Denken

Wer das beherrscht vergisst nix mehr. Beim Einkauf, einfach im Geiste die Wohnung, Haus der Reihe nach durchgehen. Mit dem Bad anfangen und sieht man ein Deo sieht, weiß man gleich ob man eins braucht 🙂 Ein ganz normaler Einkauf ohne Zettel ist so möglich.

2 Gedanken zu “thinking outside the Box

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.