Doch Genaumeinding?

Zur Zeit: Geschichten Schreiben, das hab ich der Schule schon gern gemacht. Vieles muss ich gar nicht erfinden, in einer Großfamilie ergibt sich das von selbst. Meine Erzählungen sollen Mut machen, Mut zum Tun und nicht auf Entscheidungen anderer warten. Mit gutem Gewissen stelle ich daher heute fest: Das ich glücklich und zufrieden bin mit den getroffenen Entscheidungen.

Ich höre auf oft meinen Bauch

Da spür ich obs passt oder nicht. Mir sind auch die Folgen bei jeder Aktion bewusst. Einen „Rettungsschirm“ ergo Plan B, vergess ich in heiklen Momenten nicht. Vieles spielt man ja vorher im Kopf durch, meist mit Familie und Freunden. Ob es so kommt, kann man auch Schicksal oder Zufall nennen. Bei starkem Gegenwind stemme ich mich fest gegen den Boden und ehrlich gesagt: Ich habe keine Angst davor.

Viel Glück auf rosa PapierI

Fallen Entscheidungen im Alter leichter?

Vielleicht, weil vielen erst da bewusst wird, dass sie nur das eine Leben haben. Auch wenn ich mich auf mein Bauchgefühl verlasse, schalte ich zwar mein Hirn nicht aus, aber Gefühle lassen mich oft überreagieren. Da hätte manchmal vorher 21, 22, 23 zählen Wunder wirken können. Darüber schlafen hätte mir auch nie geholfen, ich muss vorm Schlafengehen ein Ergebnis haben sonst bin ich schlaflos. Ich bin halt ein schlechter „Abwarter“ und Besonnenheit ist etwas, das bei mir ganz weit hinten im Regal steht.

Eine ungemütliche Situation

Manches hätte sich vielleicht noch richten lassen, aber wenn eine Krise zu lange dauert, macht mir das Stress. Das setzt mich unter Druck, ohne diesen ich wahrscheinlich, vielleicht hätte mehr Zeit vergehen lassen. Manche Vorhaben ich dann nicht mehr ausgeführt hätte? Hätte, hätte, Fahradkette: Auch so etwas, das ich in verzwickten Situationen gemacht habe:
„Wenn man sich zwischen zwei Möglichkeiten nicht entscheiden kann, dann werfe man eine Münze. Wie die Münze landet ist völlig egal. Beim Hochwerfen wird man merken, auf was man hofft.“

„Manchmal muss man Entscheidungen treffen, die im Herzen schmerzen, doch die Seele beruhigen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.