Meine Rucksack Theorie

Es gab mal eine Zeit, da liefen alle mit einem Beutel auf dem Rücken rum. Dann, oh Schreck, die Dinger sollten Langfingern den Weg zur Börse erleichtern. Schwupp waren die Rucksäcke verschwunden. Dabei sind sie so praktisch. denkt doch mal ans Wandern oder Biken. Da wir uns schnell anpassen können, sind die Tascherl oder Taschen wieder vermehrt unsere Begleiter geworden.

Eh alles mit?

Briefträgereffekt

Meine Generation erinnert sich sicher noch an den Postillion mit der großen schweren Ledertasche, quer über die Schulter. Genauso trage ich meine Taschen, damit sie mir nicht immer von der Schulter rutschen. Damit habe ich auch beide Hände frei 🙂 Auch wenn sich meine Begleitung manchmal mokiert: Wie komisch trägst wieder die Handtasche, siehst ja aus wie ein Briefträger.

Da ist Post drin

Faktisch praktisch

Es gibt eben Dinge die trage ich aus Bequemlichkeit. Ein Universum an Persönlichkeiten die ich immer bei mir haben will. Daher wird eine Tasche auch nach diesen Kriterien ausgesucht. „Göd, Uhr, Hosntierl zua“ so in etwa denken Männer wenn sie das Haus verlassen. Ich will meine Unabhängigkeit dabei haben, heisst für mich: Geldbörse (nona), Ladekabel (ich will nicht irgendwo stehen und der Akku ist alle), iPhone, Taschentücher (Serviettenersatz), Kugelschreiber (Notizen schreiben sich schneller mit dem) , Feuerzeug (falls ich am Friedhof eine Kerze anzünden will), Probeflakon mit meinem Lieblingsparfüm, eine kleine Tube Handcreme und ein Minikürset. Fall´s ich Strümpfe trage, ein Ersatzpaar.

Ich will ja nicht ohne

Das hat Platz drin

Ich brauche weder meinen Lippenstift nachziehen noch meine Haare bürsten und besprühen. Das was gerade wichtig ist, trage ich bei mir. So sollte es mit den Gedanken auch sein. Vorausdenken ok, aber bitte nicht täglich Schicksal und Leben überdenken.
Der Rucksack sagt es: Lass es hinter Dir! Wer braucht schon einen Handtaschen Guide, wenn er Hausverstand besitzt?
Die amerikanische Firma Backyard Brains hat einen elektronischen Minirucksack entwickelt, den man Küchenschaben auf den Rücken kleben kann, um sie dann mit dem iPhone fernzusteuern.
Ist das wichtig?

Immer mit dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.