Du lieber Himmel!

Denk ich mir, wenn ich an mir abwärts schau. Was geht da ab und nicht mehr weg? Sofort Gedankenhygiene machen und lieber einen Kurztrip mit dem Geld, dass einem die Kosmetikindustrie aus der Tasche ziehen will. Offenbarungen wie: „So werden sie frei von Cellulite“ – „Das perfekte Ergebnis“ – sollte einen stutzig machen. Wir, die Mitdenkerinnen und Realistinnen erkennen doch, dass sie nur unser Geld wollen. Glücksspiel hat mehr Erfolg.

Spieglein, Spieglein, an der Wand

Fettzellen können abgebaut werden

Doch sie werden ständig durch Neue ersetzt! „Glätte“ ist das Ding der Jugend und was lange währt, wird endlich gut, stimmt bei Orangenhaut halt nicht. Die kleinen wölkchenähnlichen Gebilde sind jetzt auch mein Schicksal. Jetzt, auch schon jenseits der Fünfzig, denk ich: Es war, es war und ist nicht mehr. Tja, lieber auf das schauen, wo´s noch Sinn macht: Aufs Börserl!

I hab doch kan Vogl

Das sogenannte „Baufett“ des Menschen

Befindet sich an bestimmten Stellen als mechanischer Schutz: im Kniegelenk oder an der Wange. Bei mir net, da hat es sich zwischen Busen und Venushügel gemütlich gemacht. Gemein, Mittendrin, „Stauferfettn“ könnte man sagen, da fällt mir SIDO ein: „Ich werd sie nicht mehr los“wie regle ich das bloss. Nervt und will nicht gehn, sie macht sich nicht vom Hof!

Nur mehr Stützstrümpf und Mieder?

Aussicht auf „Wiedergutmachung“?

Ich widme mich den schönen Dingen. Wer denkt da an Cellulite, wenn einem der Geruch von Erotik in die Nase steigt. „Lovely Patchouli 55″, 50 ml um schlappe EUR 250,00. „Jacky O`s“ Lieblingsduft, den ihr Onassis zur Verlobung schenkte. Jacky Kennedy – LUXUX PUR. An solchen Tagen, lebe ich einen kleinen kostspieligen Teil. Dann wenn meine „Wölckchen“, mir im Sonnenschein sagen wolln:“Vergiss dein Alter nicht“-pffff. An meiner Ehre zupft man nicht!
Da gehts mit mir durch und ich halte mich an Jackie´s Marotten: Sie ließ täglich ihr Bett neu beziehen, duschte 3x am Tag und zog sich 3x um. Bumsti gel!
Meine Mutter meinte zum Thema „reich“: „Am verführerischsten ist immer noch der Duft, frisch gedruckter Tausender“

Lieber reich und gsund, als arm und krank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.