Mecker Mittwoch – Entwichteln

Letztes Jahr „Schrottwichteln“ heuer „Entwichteln“ – Kopfschüttel. Ich will kein Wichtelopfer sein! Es wurde auch von so manchen Menschen missverstanden glaube ich. Ursprünglich kommt das nämlich das vom „Leb wohl“ sagen. Kinder geben die von ihren Eltern die gekauften Sachen, als Abschiedsgeschenk an „Kindergartengärtnerinnen und Lehrererinnen“ weiter. Auch wenn sie die „Tanten“ oder „Onkel“ nicht mochten. Wer lässt sich denn überhaupt so etwas einfallen, zweimal Geschenke zu verteilen? Also erst bekommt der „Neue“ Gewichtelte eins und dann der „Alte“ auch. Sind das Leute die gerne auspacken, ganz egal was?
Wichtel am Zweig

Nimm was Du brauchst

Wieso nicht einfach das ganze Klump auf einen Haufen schmeissen und jeder nimmt sich das Trum, das ihm am ehesten noch zusagt. Ich würd mir zum Beispiel, wenn er denn am Tisch liegen würde, den Geduldsfaden nehmen, weil den brauche ich in dieser Zeit dringend. Oder es bestimmt einer allein, wer was nehmen darf. Ahhh, da würde ich schon wissen wen ich was erlauben würde 😉 Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste 😉
Press the ButtonV

Unnütz wie ein Kopfkratzer

das hab ich als Teenager schon gehasst. Da sind alle männlichen Hormongesteuerten mit gekrallten Fingern, auf uns weiblichen Teenies los mit den Worten: “ Mi beisst mei Oasch“. Heute würde jeder glauben sie leiden an Arthrose. Also wer mir diesen chinesischen Wahnsinn vors Auge hält, sollte besser Meter machen. Noch so ein Unnützes Zeug ist ein Esel der Zigaretten scheisst und wie gestern im Internet gesehen, eine kopfgeformte Kanne, der aus den Nasenlöchern Kräutertee rinnt (würg, spei, kotz)
Weiße Packerl mit Rosen

Das mag ich

Umarmungen weiter geben. Gut, nur in Gesellschaft derer, die man mag möglich. Wärmflaschen liebe ich auch. Und zu allen anderen muss man nichts sagen, die kann man einfach so stehen lassen.
Da gibt s noch einen Spruch: „Wenn du anderen eine Freude machst, spürst du sie auch in dir“.
Ist mir zwar noch nie passiert, wäre aber einen Versuch wert 😉
PS: Wenn ich eine Kleinigkeit schenke, schau ich bei:
Melora oder Mosaik beide in Kammer Schörfling. In Attersee das Energiezentrum Elisabeth Schweiger

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s