Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Warum liegen bei mir überall Streichhölzer herum, hauptsächlich am Klo? Weil die Zünder jeden Geruch neutralisieren. Gerade wir Frauen sind ja sehr empfindlich wenn es um unangenehme Gerüche geht. Peinlich berührt, wenn jemand nach dir, die Toilette betritt. Da tröstet auch nicht der Satz: „Der Kaiser muss auch auf´s stille Örtchen“. Oder unser Bauch, der uns zu schaffen macht, wenn er sich aufbläht und man das Gefühl hat, man ist Buddha persönlich.
Buddha mit Sonnenbrille Pixabay

Die Rettung

Ich lese gerne immer noch Zeitungen und Zeitschriften. Es ist schon Jahrzehnte her, als ich einen Artikel fand. Ich hätte mich totlachen können:
Brasilianerin muss 4000,00 EURO Strafe zahlen, weil sie Streichhölzer auf der Toilette benutze, weil ihr verständlicherweise der Geruch peinlich war. Niemand will, das der Nachkommende diese dicke Luft zusammenschnüffeln muss. Daher ist es für mich das Allheilmittel bei allen schlechten Gerüchen. Auch Kerzen sind da kleine Helferlein. Wenn wir früher in der Kellerbar Feste feierten, mit Rauchern, die einem Schlot glichen, habe ich einfach erst eine Stoßlüftung gemacht und dann über Nacht, bei geschlossenen Fenstern, ein paar Teelichter brennen lassen. Die Luft war am nächsten Tag rein, die Kellerbar leider noch nicht.
Toilettenhäuschen

ToiToiToi

Nie werde ich die Peinlichkeit vergessen, als ich nach einer „Gästin“ die Restauranttoilette betrat und ich fast am ersticken war. Ich glaube sie hatte eine ganze Dose  sogenannter Lufterfrischer versprüht. Wenn es wenigstens ein guter gewesen wäre. Aber er roch wie Insektenspray! Und diesen Geruch schleppte ich an mir auch mit zurück ins Lokal. Da hätte nicht mal ein Parfüm zum neutralisieren geholfen. Ihr wisst ja, kein Duft hält länger, als der von einem billigem süßen Duft. Heute passiert mir das nicht mehr, sie sind auch in meiner Handtasche.
Daher wünsche ich Euch, solltet ihr Besuch von „Montesumas Rache“ bekommen, das ihr die „Geruchsfresser“ einstecken habt. Ob ihr mit dem Auto, Mountainbike oder zu Fuss unterwegs seid. Zuhause liegen die Dinger bei Euch dann auch hoffentlich alle schon auf dem Spülkasten. Sie sind ja nicht nur Neutralisierer, sondern viel umweltschonender als jeder Klospray.

Ein Gedanke zu “Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

  1. Pingback: Ich bin Pippalotta de Luxe – bewegend-begeistern am Attersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s