Meine Top 2 im Februar

Klaro – Faschingsdienstag und Aschermittwoch! Tage die für viele an Ausgelassenheit nicht zu dopen sind. Für mich jedoch, sind es Geburtstage, da ich doch in die  fünfte Jahreszeit hinein geboren wurde. Nicht das mir das verkleiden Spaß macht, ich trage sowieso das Ganze Jahr über was mir gefällt. Ich gehöre auch nicht zu denen, die sich verhässlichen. Eher hübsche ich mich auf. Trage dick Make up auf und klotze mit dem Lippenstift. Manchmal male ich mir auch einen „Schönheitspunkt“.Pfff – so doof muss man mal sein, den haben wir uns als Teenager immer aufgemalt und das nicht nur im Fasching. Naja, in dem Alter ist es verzeihlich.
Feuerwehr

Also Top 1. Faschingsdienstag

Und zwar in St. Georgen im Attergau. Da biste um 9:00 Vormittag schon unter lauter Narren. Ich mag die Gassner-Mädels die sich wirklich jedes Jahr Mühe mit ihren Kostümen geben. Ich mag die gute Laune überall, weil an diesem Tag verkriechen sich wirklich alle Miesepeter und es ist eine wahre Freude, unter die Menschen zu gehen. Ausgelassen wie zu Silvester wird Mittags schon getanzt. In diesem Kreise wundert es mich dann immer wieder, das manche Leute, die sonst eher verschlossen sind, die sogenannte Sau rauslassen. Wieso eigentlich nur an diesem Tag??? Gilt für Sie: Spaß nur im Narrenkostüm? Aber egal, ich mag den Trubel, weil doch viele toleranter sind. Nicht zu vergessen die Krapfen, an diesem Tag unterhalte ich mich auch mit denen auf zwei Beinen 😉 weils wurscht is.
Press the Button WordPress

Top 2. Aschermittwoch

Den kann ich ganz entspannt angehen, weil so wie früher, bis in die Morgenstunden, wird nicht mehr gesteppt. Ich genieße mein Frühstück und vergesse Mittag manchmal das es ein Fasttag ist. Der Herr wird mir verzeihen, mein EX hat´s nicht gekonnt. Da gab s eine Moralpredigt von wegen: „Sind eh nur zwei Tage im Jahr, Aschermittwoch und Karfreitag!“ Na und, wenn i vergessen hab. Aber jetzt weiß ich, warum´s in der Metzgerei immer so komisch gschaut ham, wenn i vormittag die Leberkäsjause gholt hab. Heut is wurscht, heut gemma Nachmittag immer zum „BIKO“ alias Bichler Thomas Gasthaus. Der Fisch und das drumherum, sehr lecker. Kann schon was. Naja und mit den zwei Tagen ist der Februar eigentlich schon rum. Also: Liebe Narren und Närrinnen, lasst´s Euch die Gaudi net nehmen.
unbenannt_369-2

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s