Begeisterte Gehirnbenutzer

„Begeisterung ist der Dünger fürs Hirn“ meint Hirnforscher Prof. Gerald Hüther. Zwei Dinge gehören dazu: Es soll „Sinn-voll“ sein und Spaß machen. Kannst Du dich noch begeistern oder bist Du schon „entgeistert“? Als Kind viele Dinge mit Vergnügen gemacht, wo ist die Begeisterung hin? Wo ist der Motor zum Vergnügen? Die Leidenschaft, in Flammen stehen für etwas das Freude macht, da kommt Zufriedenheit her. Mein Feuer sind Impuls-Wanderungen und der Blog. Schreiben über Feedbacks und Erlebnisse, machen nicht nur Freude, sondern „weiten“ meinen Geist. Der Enthusiasmus und die Überzeugung wachsen täglich.

Aus normalen Wanderungen wurden „Impulswanderungen“ und „Wetterbedingt“ viele Workshops.

Pläne, Ideen und Visionen finden bei „gehen und gehen lassen“ statt. Sich im „Wenn- dann“ Denken üben.
„Wenn“ ich es erreiche, wär ich „dann“ zufrieden?“ Die Motivation kommt, wenn man sich dafür interssiert.
Wir gehen gemeinsam und halten Ausschau, erleben, probieren und testen. Wir suchen keine Schwammerl und Beeren, wir finden Glück und Zufriedenheit. Gezielte Gesundheitsförderung auf Glücksbasis sozusagen: Seelenhygiene durch „draufkommen – ankommen – heimkommen“

Du bist auf der Suche?

Nach Neuem, etwas das Dich überraschen kann. Etwas, worauf Du nie gekommen wärst? Auf Wegen, die schmal, steinig, Auf-und Ab führen, schauen wir mal nach Links und auch mal nach Rechts. Was sich um dich herum befindet, was du siehst, ist deine Sichtweise. Stell dir vor, du kannst dein Glück erkennen:
„Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht“
Christian Morgenstern

Glücksimulator 🙂

Yes, „wenn du glücklich bist, informiere dein Gesicht“ 🙂 Was wäre, wenn alles stimmen würde? Wenn alle so wären, wie du sie gerne hättest? Wenn du so leben könntest, wie du es gerne möchtest? So schwer ist das gar nicht, im Gegenteil, dazu brauchst du nur das Wörtchen „wenn“ weglassen und deine Sichtweise ändern.
Meine Angebote kann man als Hobby sehen, sie dienen dennoch der Seelenhygiene.
„Aus Hintertupfinger Perspektive wirkt Mahattan faszinierend; aus der des Abwasserkanals unter dem Broadway weniger“
Stefan Rogal

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.