Loser ist hier nur der Berg

Die Mountainbike Trophy in Bad Goisern lockt jedes Jahr zahlreiche Biker ins Land. Fahren die Strecke vorher alle mal „Probe“. Gut im Training, animierte mich die „Radpiont„- Runde mitzukommen, die Strecke „anschaun“. Naiv dacht ich wirklich nur ans „schaun“ so von unten hinauf oder auf die Karte. Jeder, der den Kurs mal geradelt ist, weiß was ich meine.
IMG_4986

Normal, gemütliche Einkehr auf der Blaa Alm

Eine Almrast, ist für mich das Ende der Strapaz. Heut weiß ich warums so gschaut ham als das Reindl mit den Kasnocken vor mir am Tisch stand. Noch immer net überissen dacht ich, solche „Gierschläuch“, nur Riegel essen und Geld sparen. Die Strafe folgt auf dem Fuße. Nicht mal die Hälfte im Pfandl weg, hats „Aufbruch“ geheissen. Vorher noch die Standorttafel checken. Mit dem Zeigefinger, tippt der neben mir auf den Roten Punkt: „You are here„. Nicht mal „zehn Zentimeter“ vom Start weg! Dabei hab ich da scho kane „Körndl“ mehr ghabt. Die Irren ham ein Tempo vorgelegt, wie beim Rennen selber. Mein Mageninhalt grüßte da schon den Kehlkopf. Bei der Rettenbach Alm war Schluss für mich. Rein in den Tunnel und runter zum Zauner Bad Ischl. Gessen und trunken hab ich an dem Tag nichts mehr, mir war nächsten Tag noch schlecht.

Was habe ich wieder gelernt?

Alles, was nur annähernd einem Wettbewerb gleicht, ist für mich absolutes No Go. Ich bike, wandere und bewege mich stundenlang, so lang will ich aber auch sitzen. Bewegung aus Spaß an der Freud, weil droben aufm Berg die Leut lustig sind. Selten das sich ein Griesgram auf einen „Tausender“ verirrt. Auf die Blaa Alm oder den Loser nur so zum Spass. Nicht als Erste oder Schnellste, nein, um wieder mal oben zu sitzen. Die Aussicht geniessen, den Tag, die Ausfahrt, das Bier und die Kasnocken sowieso 😉

hutteneck-19-9-2010-001

Auf vielen Touren

begegneten mir Biker oder Wanderer, die in anderen Verlierer sahen, die nach ihnen den Gipfel erreichten. Überholen mit Piepsbegleitung vom Pulsmesser, roter Kopf und außer Atem, die sogenannten „Asphaltbeisser“. Wie soll das gut für Körper und Geist sein? Hetzen hab ich mich nie lassen, Ausflüge sind Urlaubsstunden die ich genieße und wenn´s mal anstrengend wird, muss ich meine Grenzen nicht immer wieder neu definieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.