Sieben mal in der Woche?

Ein voller Kalender macht mir Stress, ich brauch Zeit zum „Verplempern“. So kommen Ideen und Anregungen daher. Muße und Zeit für einen Ortswechsel und schon, hat man eine andere „Perspektive“. Gleichgesinnte treffen schafft positivere Gedanken und manchmal sogar, die Lösung für ein Problem. Möglichkeiten hat man am Attersee genug.
„Es ist schon eigenartig, wie wir es geniessen, wenn wir alleine sein können, aber daran verzweifeln, wenn wir alleine sein müssen“.
Mit den „Alleingehern“ den passenden „Farbpartner“ finden.

Wo gibt es nur Schwarz -Weiss?

Impuls-Wanderungen und ein „Bootcamp fürs Hirn„, so bleibt man „gscheit fit“. Überraschungen, die „Party für Synapsen* machen und „Sinn-volle“ Zerstreuung. Oder einen „Glücks-Walk“ mit: „Herr Rossi sucht das Glück“, dazu muss man kein Single sein.
Beim einem Atter-Walk „entsorgen“ und in erlebnisreicher Form, so „the perfect waste of time“ erleben. Alles kann, nix muss, Hauptsache Bewegung für Herz und Hirn.
„Denn liebe immer, wenn nicht jemand, dann doch etwas“

„Wandern für Faule

„Da kriegt nicht nur des Madl, stramme Wadl“- das Recht auf Faulheit, bleibt bestehen.
Freizeitgestaltung mit Begeisterung und „sinn-voller“ Bewegung, die Vitalität beschert. Mit unterhaltsamen „merkwürdig-merkbaren“ Methoden, die Wahrnehmung schärfen und durch aufmerksames Tun, Entspannung bringen.
Übungen aus Sport, Theater und Motogeragogik* sorgen so, für einen
erlebnisreichen und humorvollen Tag.
Themen des Alltags werden aufgegriffen, „abgegangen“ und wenn nötig: „entsorgt“
Das Gruppenerlebnis und die daraus entstehende Dynamik, durch gegenseitiges Vertrauen, leistet den Beitrag, um so, das gelingen eigener Vorhaben zu ermöglichen.
Eine gute Gruppendynamik bringt weiter, eine Schlechte, bremst. Die Gesellschaft gleichgesinnter machts, so drehen wir unsere Runden und sagen: „besser ist man hat, als man hätte“ 😉

*Verbindungsstellen zwischen zwei oder mehreren Nervenzellen und Sinneszellen. Sie dienen der Signal- und Reizübetragung. Etwas nicht nur einmal auswendig lernen, sondern machen, mit Wiederholungen werden Synapsen regelmäßig neu aktiviert.
*erlebnisorientiertes und pädagogisches Konzept der Persönlichkeitsbildung und Persönlichkeitsförderung durch und mit Bewegung im Alter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.