Die Sieben, eine magische Zahl

Alle Sieben Jahre soll man einen Entwiklungssprung machen und hiermit Veränderung erleben. Mit Sieben die Einschulung, mit Vierzehn mitten in der Pubertät. Mit Einundzwanzig gesetzlich reif und wahlberechtigt, aber nicht wirklich gerüstet fürs Leben. Mit Achtundzwanzig haben die meisten ihre berufliche Qualifikation abgeschlossen und mit Fünfunddreissig, die persönliche Entwicklung samt Familienplanung. Alles, um sich mit circa Zweiundvierzig, nochmal zu hinterfragen. Midlifecrisis, die hat mich mit schon Fünfunddreissig erwischt. Ich war schon immer meiner Zeit voraus.

Mit 50ig einen Neustart planen? Warum nicht?

Das Leben total umkrempeln und nochmal von vorn anfangen. Hier wir einem bewusst wird, dass ab dem 56igsten, der Weg nach „Vorne“ kürzer ist. Man mit Anfang Sechzig in den Ruhestand gehen wird und ab dem 70er, die Persönlichkeit im Gesicht ablesen kann. Tja: Die Seele kommt ins Gsicht! Darum will ich mit Siebenundsiebzig stolz zurückblicken können und nix bereuen müssen. Was dann kommt, ist: Zugabe.

Poetisch und realistisch

Bald feier ich meine Sechzig Lenze und als Wassermann geborene, ist man sowieso esoterisch „angehaucht“. Deshalb, hat die Sieben eine große Bedeutung. Meist plane ich Sieben Sachen und mein „Zielordner“ ist mit zukünftigen Aufgaben und Vorhaben gefüllt. Selbstverständlich achte ich auf Aktualisierungen und Backup´s. Mit viel Glück oder besser, mit „Unterstützung vom Universum“, kann ich vieles schnell abhaken. Anderes wieder, schleppe ich Jahre mit. Dinge, die von selber „wegfallen“, sind meist „menschlicher“ Natur.

Wonach orientiere ICH mich?

Nach dem Bauchgefühl, meiner Intuition. Nicht wirklich zu begründen, aber damit immer gut gefahren. Vorbilder sind Menschen, zu denen ich aufschauen kann, vor allem solche, denen Neid, Gier und Hass fremd sind. Keine Berühmtheiten, sondern Leute, die ihr Leben, durch vielerlei Krisen gemeistert haben.
Siebenmal, siebenmal, das ist meine Lieblingszahl
„Die Sieben = Drei und Vier“„Learning bei Doing“ – mit viel Lebenserfahrung und das Herz am rechten Fleck, lässt mir der Hausverstand genügend Platz für:
Wünsche, Träume, Zuversicht und damit Lösungen für viele Probleme.

3 Kommentare

  1. Und warum ist die 7 jetzte eine Frauenzahl? Das was du schilderst stimmt hundertprozentig. Aber es betrifft uns alle. 7 Ist eine Kosmische Zahl die du überall wiedefindest!! Grüßle

    Gefällt 1 Person

    1. Frauenzahl deswegen, weil ich finde das Frauen die „Perioden“ ausleben, während Männer meistens bei Periode Sieben stehen bleiben 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Das sehe ich ganz anders. Sie leben diese Perioden nur anders aus. Einfach anders. Und ich spreche aus Erfahrung denn ich bin ein Mann. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.