Wo ist Mein Tausendsassa?

Ein „Machalles“, wer hätte nicht gerne so einen Alleskönner? Universalgenie und Multitalent der, wenn das Auto streikt, nicht nur sagt:„Ich schau mir das mal an“. Wenn ein Mann das sagt, passiert auch das. Vor geöffneter Motorhaube gucken, ein weing die Kabeln „anwackeln“ mehr nicht. In der Schweiz iss so was „a Siebesiech“. Hundertwasser gab sich selber den Namen: „Tausendsassa Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser“. Sakra. Für meine Mutter war man schon ein Tausendsassa, wenn man den Faden ins Öhr fädeln konnte. Wie ich zum Beispiel 🙂

Ein Alleskönner mit Hausverstand

Praktisch denkt, gleich versteht und zielführend ist. Eine, die Alles dabei hat. Ein Universalgenie, der ein Ikearegal zusammenbauen kann, eine Steckdose anschließen und den Brauseschlauch wechseln. Mir muss keiner den Müll runterbringen, den Geschirrspüler ausräumen oder Kindertaxi spielen. Mit mir Alltagsgeschichten „verdiskutieren“ und in mir nur das „Objekt der Begierde“ sieht. Die nimmt in reiferen Jahren sowieso ab. Liegt in der Natur der Sache, bei einem mehr, beim andern weniger. Was würde da noch übrig bleiben?

Einen Tausendsassa: unmöglich?

Ein Wunderwuzzi in meinem Haushalt? Gibts! Er ist zwar nicht menschlicher Natur, aber er kann schrauben, ziehen, kneifen und schneiden: Der LEATHERMAN. Leider ich nicht mit ihm. Dabei wärs mit mir nicht kompliziert, denn:
Ich bügle meine Unterwäsche nicht und auf dem Herd steht ein Obstteller. Im Kühlschrank kann sich eine Maus aufhängen, dafür braucht sie keinen Durscht leiden 😉 Räume gleich nach dem Essen das Geschirr weg, mach das Bett und räume auf, bevor ich das Haus verlasse. Meine Schuhe stehen in Reih und Glied, habe Kabelfernsehen und jetzt sogar einen Lift.
Alles in allem doch eine gute Partie, oder?
Und Geld? Tja, Geld bedeutet mir nichts, viel Geld ist natürlich etwas anderes 😉
Ergo:
„Mit mir hätte man das große Los gezogen: Nachts schlaflos, morgens antriebslos, tagsüber motivationslos und beim Blick ins Portemonnaie, bargeldlos.

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

2 Kommentare zu „Wo ist Mein Tausendsassa?

  1. Ein Leatherman ist ein Tool für Fahrer von einem Porsche Cayenne und für sonstige Versager. Ein echter Tausendsassa (oder Handyman, wie die Texaner angeblich sagen) repariert dir mit einem alten Schraubenzieher (aus der DDR oder vom Rummel) und einem vorgekauten Kaugummi alles. ALLES!
    LG
    Sabiene

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: