„Wem will ich gefallen?“ ALLEN?

Beim Einkauf, im Cafe, Abends beim Ausgehen, wird bewertet. Damen lästern meist: Zu dick, zu dünn, zu alt und zu faltig geworden, aber Männer lästern, noch mehr! Aus deren Mündern kommt: „Die is gscheit fett gworden“– genau von denen, die selber ein Bierfass vor sich hertragen. Unverschämte Vergleiche, die zu noch mehr Selbstzweifeln bei Frauen führen. Oft war es der Grund, warum ich so spät Nachhause kam, naja, wer „vorhanden“ ist, über den wird net gelästert 😉
Das Alter hat zwei große Vorteile: Die Zähne tun nicht mehr weh und man hört nicht mehr all das dumme Zeug, das ringsum gesagt wird“.
George Bernard Shaw

Wer will „Normalfrauen“?

Die sich von „naturgetreuen“ Bildern nicht unter Druck setzen lassen? Mit Nase zu groß und der Busen, wer weiß wo? Schlupflider die blickdicht machen und einen „Babybauch“? Wenn´s mit der Liebe nicht klappt, ist zumindest ein „Problem“ schuldig. Beziehungspleiten wegen körperlicher Unvollkommenheit? Willst du Dir oder allen gefallen? Erblich bedingt, bekommt man Aussehen und Figur mit. Deshalb den Spiegel verhüllen? Jede Minute, die ich länger davor verbringe, nur als Sitzkontrolle der Klamotten. Sonst wärs nicht erheiternd. Als Teenager fand ich meine Nase zu groß und meinen Busen zu spitz. Mit Sechzehn hat man solche Gedanken. Heute bin ich mit fast allem zufrieden, auch wenn der Busen nicht mehr spitz ist.

Deswegen unters Messer?

Heut wär ich über die „Problemzonen“ von früher froh. Nasen und Ohren wachsen ein Leben lang und jetzt weiß ich: Der Busen und die Haut auch! Trotzdem mag ich mich, so wie ich bin. Man wird nicht von heut auf morgen „alt“ obwohl, vor fünf Jahren ist mir noch nichts aufgefallen, es war auf einmal da.
Jaja, auch mein Hirn, hinkt dem Spiegelbild hinterher. Dennoch freu ich mich, wenn ich angezogen davor steh und sicher bin:
„Meine Problemzone sitzt wenigstens nicht hinter der Stirn“
„Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch nicht kenne!

2 Kommentare

  1. Attraktivität ist Heutzutage ein wichtiger Faktor, der über Einsamkeit oder Zweisamkeit maßgeblich entscheidet. Zumindest was uns Männer betrifft. Oder vielmehr …. mich. Ich habe es bisher immer wieder erlebt, dass meine Persönlichkeit bei meiner Beurteilung so viel wiegt wie Helium, sobald man mein Gesicht betrachtet. … 😦

    Gefällt mir

  2. Gabi sagt:

    Schöne Beiträge!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.