Stoak wie a Felsen?

Muskel- und Willenskraft haben begrenzte Ressourcen. Mein Wille, die Wohnung aufzuräumen, muss wöchentlich trainiert werden. Seit ein paar Jahren subtrahiert er sich ständig, selbständig. Mit meiner Muskelkraft ist´s auch nicht weit her, kann aber feststellen, dass es nicht nur meine Altersklasse betrifft. Wie kann man Willenskraft trainieren? „Vom immer mehr wollen“ wird der „Wille“ müde“ und das macht schlapp. Ausserdem sind Pausen wichtig, sonst wird er überstrapaziert.

Jaja, der Wackeldackel

Pausen der Disziplin

Von Du musst zum Du darfst. Sollte man es grade mal schaffen Küche und Bad sauber zu halten, wird man nicht auf einmal das ganze Haus in drei Stunden putzen. Nach einer halben Stunde würde sich Motivation und Wille verabschieden. Gewohnheit spielt eine große Rolle. Muskel und Willenskraft trainiert man nicht bei Dingen, die man regelmäßig und aus Gewohnheit tut. Da muss etwas anderes her, denn bei Zähneputzen oder Duschen, käme ausser Zahnpasta und Duschgel nix weg 😉

Die Würfel liegen bei mir im Wohnzimmer sie sind geniale Lückenfüller. Der „Cubeletics“ ist mein Trainer.

Der Zauber, kleine Einheiten

Kleine Trainingseinheiten in den Alltag einbauen. „Viel Wenig, macht auch ein Viel“ ist meine Devise. Kleine „Zeiten“ im Tagesablauf, zehn Minuten Regal abstauben, eine Trainingseinheit 🙂 Mit Ritualen kann man Willenskraft wie Muskelkraft steigern. Dazu kann schon mal eine Stipvisite im EUROPARK dazugehören oder sind 7 000 Schritte im Shopcenter nix? So kann „Training“ über Wochen gelingen. Focus Schule empfiehlt:
Mit simplen Ausführungen, wie gerades Sitzen, sich Schimpfwörter verkneifen, die Computermaus mit der schwächeren Hand führen, kann man seine Willenskraft schon steigern. Eine Gewohnheit durch eine andere ersetzen, erfordert Selbstkontrolle.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist yes-i-can.jpeg.
PS: Dann sitz ich halt mal wieder gerade

Prioritäten setzen und wie immer, auch mal NEIN sagen

Prof. Dr.Dr. Manfred Spitzer behagt die „sanfte“ Strategie: Selbstkontrolle mit Alltäglichem stärken. Hier gehört für mich ausreichend Schlaf dazu, nur ausgeschlafen, kann ich klar denken und entscheiden. Regelmäßigkeiten und ausreichend Zeit, egal wofür, lassen vieles im Leben entspannter sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.