A Very Good Place here

Der Vater aller Seen, unser Attersee, ein Juwel im Salzkammergut. Und wenn noch so viele meckern: „Dieser See, braucht net mehr!“. Am späten Nachmittag sitz ich oft mit lovemylife beim Seehof auf einen Sundowner. Wir genießen die Aussicht und stellen immer wieder fest: Der See ist nicht zu dopen. Nach Regen ruhig und gelassen, atemberaubend schön, denke ich jedes mal:
„Mechd sei wie da See, tiafgründig und stüh, mi regat nix auf, kau kemma wos wüh“

Majestätisch im Winter, aufgewühlt im Sommer

Selten denke oder wünsche ich: „a bissl mehr könnt sich tun“. Wenn wir so gemütlich dasitzen, mit Blick auf´s Wasser und Höllengebirge, schauen wir uns an und sagen gleichzeitig: DER ATTERSEE BRAUCHT NIX!
Alles da, was das Herz begehrt: Hauben-Niveau beim Essen, mit teilweisen Seeblick. Strandbäder, Wandertaxi, italienische Märkte, Sommerfeste, Grillfeste und Gastgärten mit südlichem Flair.
Langostinos, Aichinger, 1er Beisl, Stadler, Hotel Post, Hotel Föttinger, Hotel Bramosen, Wachtberg, Litzlberger Keller, Die Röhre,
nicht zu vergessen die Cafe´s: Bandlkramerey, Konditorei Ottet, Cafe Klimt, Eismanufaktur Café Eichhorn.

Das genügt nicht?

Wir brauchen noch mehr Beschäftigung und Unterhaltung? Hamma doch!
Vom Hochseilgarten bis zum Wander-Workshop.
Wer dazu meint, dass dies und jenes anders gemacht werden sollte, was wäre dann anders?
Die Meckerer am Attersee, sicher nicht!
Wer will hier Massentourismus wie in Hallstatt? Nur der Staat würde mehr profitieren. Mehr Steuern, mehr Ortstaxe und noch mehr Geld, das Gästen abgeknöpft werden könnte. Die „Atterseer“ selbst, würden wenig davon haben. Der See gehört zwar zum „Salzkammergut“, aber Fördergelder fließen trotzdem nur ins „Innere“. (Ischl, eh scho wissen)

Also, lassen wie es ist?

Würde das Glaserl Wein besser schmecken, wenn der Gastgarten gerammelt voll ist? Sitzen sowieso alle nur da und unterhalten sich nicht.
Im Gegenteil, es wird gemeckert, sollte der Service mal länger als fünf Minuten brauchen.
Leitln, schauts was uns hier die Natur bietet, greift´s denen unter die Arme, die alles noch selber machen, vor allem, redets miteinander und geniesst´s die Ruhe.

Druck

Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

3 Kommentare zu „A Very Good Place here

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: