Die Krone des Denkens

Ist der Hausverstand sagt Ernst Ferstl. Die Realität zeigt aber, das die Mehrheit ungekrönt umherläuft. Ein Paradebeispiel gerade jetzt. Das Sonnenschirm Miracle! Sie drehen und richten den Schirm mit Blick auf das Kind oder die Decke, ob er denn schon den ersehnten Schatten bringt. Mit dreizehn bin ich schon draufgekommen, das ich mal schau, wo steht die Sonne eigentlich? Gelächter gab s früher auch immer bei den Liegestühlen, sprich Klappstühlen. Mittlerweile haben sich Gottseidank die Dreibeinliegen durchgesetzt.
Farbstifte

Der Rauch zieht nach links

Bei der Grillerei ist´s auch nicht viel anders. Fast alle Männer schmeißen das ganze Zeug in einem Abwasch auf den Grill, als ob man das alles sofort essen könnte. Und wenn der Griller dann endlich auf Betriebstemperatur ist, kann die Mamma schon wieder den Tisch abräumen. Mann, grillen ist wie Saunieren, entspannt in drei Gängen. Aber egal, mich wundert s halt nur, weil, wie viele Frauen stehen neben dem „Griller“ und nicht dahinter.

img_3570kk

Einkaufen bei de Billa

Und immer grüßt das Murmeltier. Die Standardfrage nach dem für alle sichtbar letzten Artikel des Kunden: Und aus!? Ja, aus. Und aus?! Ja aus. Jeder weiß das der Kartenzwang nur zur Kundenbindung und zum Vorteil der jeweiligen Kette dient. Also eines hab ich, seit ich denken kann, nie gemacht: Meinen Hausverstand an der Automatiktüre abgegeben. Nimmt sich doch glatt mal eine den Einkaufswagen und schiebt ihn fröhlich trällernd vor sich her und singt: „Es macht Spaß, ein Spartyp zu sein“.
dsc_0208a

 

Prävention mit Hausverstand

Gibt´s bei meinen Workshop´s, Wanderungen und Veranstaltungen. Mit Grips, Humor und Abwechslung, nicht nur seinen Body, sondern auch seine Gehirnzellen trainieren. Wem Training schon zu hart klingt, kann sich ja eine „Gehirnmassage“ gönnen. Das hab ich mal auf eine Tafel vor Agil&Vinoviel geschrieben:
Fünf Minuten Gehirnmassage 5 Euro
In Ischl ham´s das nicht kapiert. Eine älter Dame kam zur Tür herein, setzte sich auf den Stuhl und sagte:“ Ich bin müde, einmal Kopfmassage bitte“.
Ich hab sie dann gefragt: „Welcher Tag war Vorgestern, wenn der Tag nach übermorgen zwei Tage vor Samstag liegt“?
Sie sah mich mit weit aufgerissenen Augen an. Ich grinste und sagte: „Sie sind jetzt wieder fit?“
Natürlich habe ich nicht kassiert. Die Dame verliess wie wortlos das Geschäft.

 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s