Ich, eine Frau von heute?

Wie ist die? Super Job, tollen Hecht und Kinder die parieren wie die Zinnsoldaten? Eine Übermutter, laszive Liebhaberin, beste Freundin und Mädchen für alles? Nicht zickig, nicht zu dick, nicht zu dünn, gscheit und nur redet wenn sie gfragt wird, achja und nicht hysterisch. Männer nennen es „Gefühlsausbrüche“, wenn ihnen die Nerven durchgehen.

Hiiiilfeee

Das alles bin ich

Guter Durchschnitt, 165 cm, Kleidergröße 42, BHs in 85C, Haare brunette, Schuhe Größe 37. Davon habe ich 24 Paar ohne Winterstiefel. Im Bad brauch ich ca. 30 Minuten. Essen tu ich viermal pro Woche Toast, trinke täglich zwei Tassen Kaffee zum Frühstück, zwischendurch Wasser und am Abend kommts auf die Stimmung an. Ich sorge für mich selbst, suche keinen Retter und weiß wenn es an der Zeit ist die Rute ins Fenster zu stellen. Wenn das nicht pflegeleicht ist? 😉

Kuss mich doch, du Frosch

Reden ist Silber und Schweigen ist Gold

„Schweig still“ hört man aus den Mündern und nicht nur der Verlängerte ist ihr Männertraum, sondern: Liebe Genossinnen, ohne Brille ohne eigener Meinung und am besten keinen Führerschein. Gerne aber mit viel Bein und Oberweite. Eine die als „Haubenköchin“ ein Essen zaubern kann, dass als Dessert Falten im Bettlaken verspricht. Daher wahrscheinlich die Neigung zu entfernten Ländern. Schatzi, schenk mir ein Foto.

So ein Foto?

Das alles lieb ich und ganz doll mich

Tja: Lieb dich selbst, sonst tut es keiner 😉 Auch ich, würde gerne von allen Menschen geliebt werden, es ist nicht der Fall. Ich habe einige Schwächen, die im Laufe der Zeit zu meinen Stärken mutiert sind.
Ich drücke die Fernbedienung fester, wenn die Batterien nachlassen und hasse putzen. Ich suche das Netz, indem ich das Handy höher halte und muss schiefe Sachen für mich grade rücken.
Dafür sind meine zwei Stärken: Ordnung und Realitätsdenken
Sollte es meinem Gegenüber wieder mal zu unordentlich sein, sag ich einfach: „Geh mal Bier holen, du wirst schon wieder hässlich“ 😉

Diese Frau muss an die frische Luft

Champagner trinke ich nur, wenn ich glücklich oder traurig bin.
Manchmal trinke ich Champagner, wenn ich alleine bin.
In Gesellschaft ist er ohnehin üblich.
Ich süffel ihn wenn ich nicht hungrig bin, und ich trinke ihn, wenn ich´s bin.
Ansonsten rühr ich ihn nicht an – es sei denn, dass ich Durst habe.
Lilly Bollinger

Tja, so bin ich

3 Gedanken zu “Ich, eine Frau von heute?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.