Willst Du mit mir gehen?

Alles kann, nix muss, trauen muss man sich und das können, was sonst keiner macht. Als „Extremsport-Laie“ einen Acht-Tausender besteigen oder gar einen Marathon laufen? Ich nicht, obwohl ich vor all diesen Aktivisten Hochachtung habe. Sich solch körperlichen Anstrengungen stellen, da gehört Mut dazu. Wenn man jung eine Familie gründet und ohne Unterstützung ist, bleibt keine Zeit fürs Training. Es gibt aber andere Möglichkeiten Mut, Stärke und Durchhaltevermögen zu beweisen. In schwierigen Situationen sein Gleichgewicht behalten und sich durchzubeißen weiß. Um etwas Kämpfen und sich nicht beirren lassen, weitermachen, aber sein Leben nicht aufs Spiel setzen.

„Mit dem Wissen, wächst der Zweifel“ – J.W. von Goethe

Damit kann ich leben, obwohl, immer noch die selben Fragen wiederkehren. Den Fokus auf sich richten und erkennen, ob man noch auf der „Herzspur“ oder schon am „Holzweg“ ist. Fühlt sich gut an und behindert andere nicht. Diese Urkraft in meinem Bauchgefühl, sprich Intuition, lässt uns an den Kraft- und Glücksplätzen, Energie kräftesparend steuern. Energetisch aufgeladen kehren wir mit Energie „on Maß“ retour. Motivationsgepuscht mit „Superpower“ spüren wir die neue Lebensfreude und später, die „Daheimgeblieben“, natürlich auch.

„Themen abgehen“

Die Motivation zurückholen, die auf der Strecke geblieben ist:
Ich hab, ich habs gefunden, was du verloren hast“ –
Mit dem „Hawthorn-Effekt“ mehr bewirken, als wir denken und glauben können.
Das „Licht“ vom Lichtenberg in den Alltag bringen und unsere psychische Widerstandskraft stärken.
Keine Alleingänge sondern „Side by Side“:
miteinander, nebeneinander und füreinander.
Entdecke was in dir steckt, lass dich „pushen“ von der Energie Gleichgesinnter. Eine Metapher entwickeln und mit „HOHOHO“ und „SSA – SSA – SSA“ – deine mentale Kraft hervorholen.
Mit unterhaltsamen, manchmal auch nachdenklichen Anekdoten, den Tag zum „Durchblick nutzen.
„Der Unterschied zwischen einem Berg und einem Hügel liegt in deiner Perspektive“ – Al Neuharth, US-amerikanischer Kolumnist
Oder wie Reinhold Messner einräumt:
„Hauptsache du weißt, wo der Berg steht“


Veröffentlicht von bewegend-begeistern am Attersee

Senioren Dolce Vita oder glücklicher als Gott Lebensfreude und Lebenslust, gemischt mit humorvoller und optimistischer Selbstironie. Humor, ist für mich das Salz in der Suppe des Lebens. Dazulernen, neue Erfahrungen machen und Stillstand vermeiden, so bleibt man auf der Herzspur. Denn Leben, findet auch noch ab Fünfzig statt und endet, definitiv nicht mit Sechzig. Als Mutter, Er-Lebenstrainerin, Animateurin und Wanderführerin, lebe ich am schönsten Fleck im Salzkammergut. Schreibe über Bewegungen und Begeisterungen im Leben und last but not least, die Liebe ab Fünfzig. Kann über den Tellerrand hinaus schauen und freue mich, sollte ich viele motivieren – animieren und aktivieren, ergo, bewegend-begeistern können.

2 Kommentare zu „Willst Du mit mir gehen?

  1. Kraftplätze suchen, rund um den Attersee: Das stelle ich mir wirklich genial vor! Wir haben auch einen Kraftplatz im Nachbarwald mitten im Odenwald. Und da bin ich auch sehr stolz darauf!
    Viel Spaß!
    LG
    Sabienes

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: