Herr Rossi sucht das Glück

Maler sehen Farben besser, weil sie den Grundton erkennen. Ihren Focus auf das richten, was sie malen möchten. Fühlen den Zeitpunkt und das richtige „Licht“, dann legen sie los. Schauen wie beim Aquarell was im „Verlauf“ passiert. Früher hielt ich bei jedem Spaziergang Ausschau nach einem vierblättrigen Kleeblatt. Gebückt und stur auf den Wegrand geschaut. Bisher hab ich noch keins gefunden, hab ich deswegen Pech? Für jeden ist glücklichsein etwas anderes, dass was sie zufrieden macht. Es beim Schopf „gepackt“ und nicht übersehen oder gar verkannt haben.

Schön, doch egal ob ich eins find oder net

Glück sind kleine Augenblicke

Momente, Phasen, Chancen oder der gute Ausgang einer Geschichte. An besonders schönen Tagen, wenn die Sonne scheint und der Himmel blau, sieht man viele freundliche Gesichter. Das Umfeld gefällt einem besser und man hat den Eindruck: Alles ist gut. Es fängt eigentlich schon damit an, wenn man aus dem Fenster schaut. Seh ich die Hauswand des Nachbarn oder Grün? Falls nicht, auch in der Großstadt gibt es mittlerweile wunderschöne Oasen, man muss nur hin.

Blick vom Balkon

Glück ist selten Zufall

Es dürfte sich schon rumgesprochen haben: In sozialen Netzwerken und vorm Fernseher, können keine tieferen Gefühle aufkommen. Es ist die Gesellschaft eines anderen, den man durch Gespräche und Berührungen näher kommt. Das beruhigt Herzschlag und wird den Blutdruck senken (wenns der richtige ist, ansonsten, eher umgekehrt). Wird entspannter und kann über Dinge lachen, die vielleicht gar nicht so lustig sind. Unter Leuten sein und die Natur geniessen. Raus aus dem Alltag und wenns nur für Stunden ist.

Vor der Kapelle am Gahberg

Ein Spaziergang zum Pfarrer-Salettl

Mit Storytelling und Metaphern „Blockaden“ aufdecken. Das Brett vorm Kopf am Wildholzweg abnehmen und sein Glück erkennen.
Ab 6 Anmeldungen: ingrid.staufer@begeistern.net
Start: 13:00 Uhr
Ende:17:00 Uhr
Ges. Gehzeit: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Nußdorf am Attersee, Parkplatz Ortsanfang
Kosten: 48,00 EUR + „Glücksbringer“
Wenn Du einen Talismann hast, nimm ihn mit.
Zuckerfreies Getränk und gutes Schuhwerk lassen entspannt und sicher gehen.
Bei Regen findet die Veranstaltung als Workshop statt.
Einkehr für Nachbesprechung geplant

6 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.