Und dann sing ich diese Lieder

/tanz mit Tränen in den Augen. Augenblicke die mein Herz berühren, machen mir Gänsehaut, mir „gehen“ sogar die Augen über. Solche Momente „brenn“ ich mir ins Hirn. Mach die Augen zu und was ich seh oder spür, speicher ich bis in den letzten Winkel ab. Später, irgendwann in Situationen, wo ich Halt brauche, rufe ich bewegend-begeisternd den Moment, in der Amygdala ab.

Ende jeden Jahres

hat sich mein Glas doch noch gefüllt. Mein Glas der guten Erinnerungen, die „schlechten“ kommen in den Mülleimer. Den richtigen Kübel, nicht im Oberstübchen. Da wirft Musik oder Geruch, immer wieder einen „Fetzen“ hervor. Wenns geht, nur Gute. Schlechte würden zu einer Versöhnung oder nicht beitragen. Jeder erzählt und erinnert sich an Erlebnisse, Vorkommnisse, die bewegend, verärgernd oder belustigend waren. Ich lasse nach einem abgelaufenen Jahr, nur guten Erinnerungen Platz.

Wieder mal über den Tellerrand schaun?

Mich langweilt

die Modebranche, weil ich weiß, wenn die Hosen weiter werden, sie zwei Saisonen später, wieder zur Röhre erschlanken. Mittlerweile habe ich drei solcher Phasen durch! Ja, so alt bin ich und bin froh, das ich tragen kann, was mir gefällt und was zu mir passt. Es füllt meinen Alltag nicht aus, es ist ein notwendiges Übel. Denn lieber beschäftige ich mich mit Menschen, die immer noch was zu sagen haben. Auch wenns nur positive Phrasen sind, immer noch besser als ewige Lamentiererei.

Fang das Licht

Alles vor ABER zählt nicht

Ein fast abgelaufenes Jahr, hat sich manchmal nicht von seiner besten, aber von seiner lehrreichsten Seite gezeigt. Aufholen kann ich da nichts mehr. Dann geht es darum, neue Pläne zu schmieden. Alte Gedanken verwerfen, und neue Ziele verinnerlichen. Andere Wege gehen oder suchen, um das zu erreichen, weswegen ich überhaupt angefangen hat. Ich gönne mir eine kleine Auszeit. Kein Selbstmitleid! Ich fange erst mal an, einen Tag nach dem andern zu „nehmen“ und den angesammelten „Mist“ zu entfernen.

2 Gedanken zu “Und dann sing ich diese Lieder

  1. Pingback: Es gibt net so vü Tog im Joahr… – bewegend-begeistern am Attersee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.