Wer heult den „Wolfsmond“ an?

Der hellste Vollmond des Jahres, auch Schneemond genannt. In seiner Umlaufbahn der Erde so nah, wie den Rest des Jahres nicht mehr. Er scheint um bis zu 15% größer und heller. Dieser wird auch „Sturmmond“ genannt und kann große Wetterkapriolen verursachen, starken Schneefall oder Kälte bringen. Der Wetterumschwung am Wochenende wird es zeigen. Kapriolen hat uns der BLUTMOND im Sommer schon spüren lassen. Als „Wassermann“ spürt Provinzmadame diese Super-Kräfte, eine „Monster-Motivation“ und Energie die sie mächtig nach vor katapultiert.

Der Vollmond steht für unser Gefühlsleben,

setzt sämtliche Emotionen und Kräfte frei. Hat eine magische Anziehungskraft auf alles, was sich in der Luft abspielt. Regenbogen, Sonnen Auf- oder Untergang. Jeder Vollmond ist Chaos-Mond für den Schlaf von Provinzmadame, sein starkes Licht lässt sie schon zwei Tage vorher nicht mehr durchschlafen. Wird sie Heuer anfangen, ihre alten Muster aufzugeben weiter Neues in sich wachsen lassen können? Noch mehr Verborgene Talente in sich aufdecken?

Ihre Weiblichkeit hat sie in den Kinderschuhen entdeckt

Die vielbesagte „Göttin“ wecken? Nein, eine Gottheit ist etwas Unnahbares, Vollkommenes, nix irdisches und Provinzmadame fühlt sich als Unikat, eine, die gute Laune verbreitet. Leute unterhalten und zum Lachen bringen kann, wenns bei ihnen mal nicht so gut läuft.
Wenn sie aber selber am Boden zerstört ist, wäre sie froh, wenn sie eine „starke“ Schulter zum Anlehnen hätte. Jemanden, der sie in den Arm nimmt und sagt: „Du schaffst das schon“.

Möge die Macht mit ihr sein

Sie wird es wieder schaffen und: RESETEN – sich auf Werkseinstellung zurücksetzen. Wie jedes Jahr motiviert von Vorn anfangen, eigentlich wie viele menschliche Wesen die keine Göttinnen sind.
Was solls, was wär das Leben ohne Anfänge, das Jahr ist jung und darum wünscht Provinzmadame allen: EIN GUTES NEUES 🙂
Der Philosoph Heraklit hat vor mehr als 2.500 Jahren schon gesagt: „Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung.“

„Es hängt von dir ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst“ – Henry Ford

Keine Asche über mein Haupt

Posted

in

by

Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: