Neues anfangen, jetzt noch?

Für viele heißt es nach über vierzig Jahren Arbeit: „Ab jetzt, tu ich nichts mehr!“ Eine Zeitlang mag es ganz schön sein, irgendwann will man doch wieder was tun. Im Beruf „voll aufgegangen“, keine Zeit für Familie und Hobbys, folgt oft der „Pensionsschock“. Was dann? Warten auf den Tod? Schwachsinn! Schauen was geht und was nicht mehr geht. Stabhochspringer oder Professor wollen wir alle nicht mehr werden. Was hat man früher gern gemacht oder wollte immer schon mal tun?

SUP am Attersee

Ich hätte ein paar Ideen

  • Wofür warst du früher Feuer und Flamme?
  • Was hat Freude gemacht hat, jetzt hast du Zeit dazu
  • Lieber alleine oder in einer Gruppe?
  • Warum hast du aufgehört? Karriere, Heirat, Kinder?
  • Was wäre ähnlich? Forsche ein wenig,
  • Es gibt Alternativen, „schnupper“ Dich durch
    Workshops, Kurse und Gruppenangebote
  • Mach einfach, aufhören kann man immer
  • Probier Neues, dabei lernt man auch neue Leute kennen und kommt aus den vier Wänden raus.
Ausflüge machen, hier in München

Das Motiv ist immer anders

  • Die Motivation Sport zu betreiben, ist bei Männern wesentlich höher. Männer spielen gern mit Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Leistung. Frauen sind eher „gesundheitsorientiert“ – wollen sich „nur“ bewegen. Flexibilität, körperliche und geistige Geschmeidigkeit, dass ist es, was man über Vierzig braucht.
  • Kreativtät – Selbstverwirklichung durch künstlerische Aktivitäten wie mein Wochenprogramm ab Herbst?
  • Suchen und Finden „Denn Herr Rossi sucht das Glück“
  • Unterhaltung mit den „Alleingehern“ gemeinsam macht es doppelt Spaß.
    Ich bin keine Partnervermittlung, sollten sich doch „ZWEI“ finden, ist das rein zufällig und mit Humor zu nehmen.
    Unterhaltung, Gemeinschaft und Spaß, kein Leistungsdruck oder Wettbewerb, das ist was zählt!
IMG_4960
Radltour rund um den Chiemsee

Wenn du gehst, geht was weiter

Keine Angst vorm Anfangen. Kein Zögern beim Weitermachen. Nur wer stehen bleibt ist lächerlich, nicht der, der immer einen Schritt weiter geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.